Volkswagen will mit ausgefallener Anfass-VR Autos designen

Volkswagen will mit ausgefallener Anfass-VR Autos designen

Volkswagen tut sich mit der Stanford Universität zusammen und testet ein experimentelles Haptik-Gerät, das digitale Oberflächen und Konturen spürbar machen kann.

Laut eines Berichts des Wall Street Journals haben sich Ingenieure aus Wolfsburg mit Forschern der Stanford Universität zu einem Anfass-VR-Projekt zusammengefunden. Gemeinsam adaptieren sie ein Formendisplay für das Auto-Design mit der VR-Brille.

Das Display besteht aus bis zu 500 Aluminiumstiften, die passend zur Kontur eines virtuellen Objekts ein- und ausgefahren werden können. Der Nutzer streicht mit der Hand über die Stifte hinweg und kann so die Oberfläche des virtuellen Objekts ertasten.

___STEADY_PAYWALL___

Die Stifte samt Motorblock sind auf einem rollbaren Unterbau angebracht, der wiederum der Handbewegung des VR-Brillenträgers folgt. So können größere Flächen ertastet werden. Die Stäbe sollen Formen wie Pyramiden, Kreise, Boxen und Ähnliches darstellen können. Ein Formendisplay kostet bis zu 6.000 US-Dollar.

VR-Entwicklung soll Kosten reduzieren

„Wenn man ein neues Auto entwickelt, dauert das lange und man muss teure Prototypen bauen, um verschiedene Funktionen zu validieren – die Prototypen sind sehr, sehr teuer“, sagt Frank Ostermann, der das Virtual Engineering Labor bei Volkswagen leitet.

Die VR-Brille und die Haptik-Einheit sollen einzelne Elemente wie Knöpfe und Rädchen auf einem digitalen Armaturenbrett besser erlebbar machen und so den Aufwand für die Herstellung eines physischen Prototyps reduzieren. Das Haptik-Projekt mit Stanford läuft seit rund einem Jahr.

Mit Anfass-VR kann ein digitales Armaturenbrett berührt werden. Bild: Volkswagen

Mit Anfass-VR kann ein digitales Armaturenbrett berührt werden. Bild: Volkswagen

In einem nächsten Schritt soll die haptische Auflösung des Formendisplays erhöht werden. Derzeit sind die Stifte mit einem Abstand von sieben Millimeter angeordnet. Der Mensch soll aber eine Haptik-Auflösung unter einem Millimeter erfühlen können.

Weiterlesen über Haptik-VR: