Die Tourismusbehörde der Färöer-Inseln zeigt sich erneut kreativ: Nach Google Sheep View kommt jetzt Remote Tourism – ein ferngesteuerter Guide, der euch Live-Bilder auf das Smartphone liefert.

Die aktuelle Weltlage lässt derzeit keine Urlaubsreisen zu. Wer trotzdem nicht auf fremde Länder und schöne Landschaften verzichten will, darf aufatmen: Die Färöer Inseln wollen Touristen auch in Zeiten eines Einreiseverbotes nicht vollends aussperren.

Also schicken sie Insel-Bewohner mit einer GoPro-Kamera auf dem Kopf durch die einzigartige Landschaft – ferngesteuert von euch und eurem Smartphone.

Die Färöer Inseln – unberührtes Land und jede Menge Schafe

Sattes grünes Gras, hohe Berge, tiefe Täler und enge Fjorde – das zeichnet die Färöer Inseln aus. Die Landschaft ist geprägt von Vulkanen und Gletschern und für mildes Klima und ständig wechselndes Wetter bekannt.

Remote_Tourism-Färöer_Inslen-Virtuelles_Reisen-Landschaft2

Der virtuelle Guide springt auch über schmale Flüsse für euch. BILD: Kirstin Vang / Visit Faroe Islands

Die Färöer bestehen aus 18 Inseln mit einer Gesamtfläche von 1.399 Quadratkilometern, die durch Meerengen u…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.