Update:

Googles VR-Abteilung teilt bei YouTube eine Playlist mit Videos, die im neuen “VR180” Blickwinkel gefilmt wurden. Die Videos unterstützen bereits den VR-Modus der YouTube-App. Der stereoskopische 3D-Effekt ist leider noch nicht integriert.

Zum Rand des Kamerabildes wird derzeit noch schwarz abgeschnitten. In Zukunft könnte es möglich sein, dort ergänzende Informationen zu platzieren, beispielsweise eine Hintergrundgrafik, Kontext zum Video in Textform oder Namen und Bilder des Filmteams.

Ursprünglicher Artikel vom 23. Juni 2017:

Überraschend kündigt Google neue Kameras an, die zwar für VR gedacht sind, die Umgebung aber nur in 180- statt 360-Grad filmen – dafür mit stereoskopischem 3D-Effekt.

Google nennt das neue Format “VR180” und gibt als Ziel aus, dass Nutzer ganz einfach Inhalte für VR erstellen können. Die Videos sollen das Geschehen im Blickfeld in den Fokus rücken, hoch auflösen und sowohl auf dem PC und dem Smartphone als auch mit der VR-Brille gut aussehen. Live-Streaming wird ebenfalls unterstützt.

Der größte Vorteil ist, dass alle VR180-Videos in stereoskopischem 3D gefilmt wer…

Der MIXED.de XR-Podcast #177

Jetzt reinhören: Facebook OS, Quest-Handtracking und VR-Kino | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.