Update: 08.09.2020

Survios hat ein neues Gameplay-Video veröffentlicht, das sich um das Crafting-System und den Aufbau der Stadt Alexandria dreht.

Auf dem deutschen Playstation Blog gibt es mehr Hintergründe sowie neue Screenshots.

Update vom 13.08.2020:

Der erste Trailer mit Spielszenen ist da, zudem wurde das Releasedatum bekanntgegeben. Demnach erscheint The Walking Dead: Onslaught am 29. September 2020 auf der Rift-Plattform für Oculus Rift (S), auf Steam für PC-VR-Brillen und im Playstation Store für Playstation VR.

Nach dem VR-Kracher “The Walking Dead: Saints & Sinners” erscheint dieses Jahr ein weiteres VR-Spiel mit offizieller Lizenz. Was das von Survios entwickelte The Walking Dead: Onslaught (TWDO) einzigartig macht, erklärt der leitende Spielentwickler Andrew Abedian in einem Interview.

Während das Anfang des Jahres erschienene The Walking Dead: Saints & Sinners (Test) auf den Comicbüchern basiert, orientiert sich TWDO an der Fernsehserie. Survios (“Creed: Rise to Glory”, “Westworld”) arbeitete hierfür eng mit den Produzenten sowie Schauspielern wie Norman Reedus und Melissa McBride zusammen. Die eigenständige Geschichte soll abgesegnet sein von den Autoren und die Figuren authentisch wirken, verspricht Abedian in einem Interview mit Gamesbeat.

VR-Spieler schlüpfen in die Rolle bekannter Seriencharaktere wie Daryl, Rick, Michonne und Carol und besuchen Schauplätze wie Alexandria. Zeitlich ist das VR-Spiel zwischen den Staffeln 8 und 9 angesiedelt.

TWDO_Konzeptzeichnung_Stadt_2

Nur eine Konzeptzeichnung, aber stimmungsvoll. | Bild: Survios

Realistische Zombierauferei

Onslaught ist ein Großprojekt des Studios: Seit zwei Jahren und mit zeitweise 40 bis 50 Entwicklern arbeitet Survios an dem VR-Spiel.

Dessen Schwerpunkt ist ein besonders realistisches und brutales Nahkampfsystem: Zombies können geschubst, geschlagen, gewürgt und in ihre Einzelteile zerlegt werden und reagieren physikalisch korrekt auf Angriffe. Das gilt für einzelne sowie ganze Horden von Untoten, denn das Spiel kann mehr als 30 Zombies gleichzeitig darstellen. Die sollen sich so bewegen und verhalten, wie man es aus der Fernsehserie kennt.

Das VR-Spiel unterteilt sich in zwei Hälften: Einen erzählerisch dichten Kampagnenmodus, der in einzlene Kapitel unterteilt ist und die Geschichte vorantreibt und temporeiche Plünderausflüge, in dem es um Beute und das nackte Überleben geht. Die Spielmodi greifen ineinander und sollen große Karten und reichlich Abwechslung bieten. Spieler müssen zwischen Storymissionen und Plünderausflügen wechseln, um weiterzukommen.

Als zentrales Hub dient Alexandria. Dort kann man aus gesammelten Materialien Gebäude bauen und Waffen modifizieren. Der Koop-Modus wurde gestrichen, dafür können Spieler Alexandria gemeinsam aufbauen, indem sie Ressourcen zur Verfügung stellen.

TWDO_Konzeptzeichnung_Alexandria

Von dem gemeinschaftlich gebauten Alexandria aus stürzt man sich ins Zombieabenteuer. | BILD: Survios

Saints & Sinners vs. Onslaught: Action statt Rollenspiel?

In Sachen Fortbewegung und Spielkomfort unterstützt The Walking Dead: Onslaught die gesamte Palette an Optionen. Standardmäßig bewegt man sich fließend durch die Spielwelt. TWDO wurde außerdem für das Spielen im Sitzen optimiert, auch wenn Abedian wegen des ausgefeilten Nahkampfsystems lieber im Stehen spielt.

Survios “liebte” Saints & Sinners laut Abedian, aber Survios will bei der Entwicklung einen anderen Pfad beschritten haben: “Saints & Sinners ist langsamer. Man kämpft nicht gegen so viele Zombies. Es geht um die Welt und mutet wie ein Rollenspiel an. Bei uns geht es um Action. Du sollst das Gefühl haben, in eine Folge von The Walking Dead geworfen zu sein und mit diesen Figuren zu interagieren”, sagt Abedian. Der Kampf sei weniger geführt und biete den Spielern mehr Freiheiten.

The Walking Dead: Onslaught erscheint später in diesem Jahr für kabelgebundene VR-Brillen (Vergleich) wie Playstation VR, Oculus Rift (S) und HTC Vive. Wann genau, das will Survios noch nicht verraten. Ein offizielles Video mit ersten Spielszenen soll diesen Sommer erscheinen.

Quelle: Gamesbeat, Titelbild: Survios

Letzte Aktualisierung am 25.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weiterlesen über VR-Spiele:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Ist KI wirklich intelligent? | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.