SteamVR im Januar 2022: Meta gehört mehr als zwei Drittel

SteamVR im Januar 2022: Meta gehört mehr als zwei Drittel

Meta Quest 2 legt den zweitgrößten Sprung in seiner SteamVR-Geschichte hin. Meta stellt nun zwei Drittel aller genutzten SteamVR-Brillen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Valves monatliche Hard- und Softwareumfrage erfasst alle VR-Brillen, die im betreffenden Monat mindestens einmal an PCs mit Steam-Installation angeschlossen waren und deren Nutzer:innen an der Umfrage teilnehmen. Die Statistik gibt unter anderem den Prozentanteil der SteamVR-Nutzer:innen an der Steam-Gesamtnutzerschaft wieder.

Der bisherige Rekordwert liegt bei 2,31 Prozent (Mai 2021). Während des Sommers fiel der Prozentanteil auf 1,74 Prozent (August 2021), zum Jahresende schloss er bei 1,93 Prozent. Im Januar 2022 stieg der Wert auf 2,14 Prozent. Der Grund für den Anstieg ist eine Flut neuer Quest-Nutzer:innen, die nach Weihnachten ihre VR-Brille mit einem PC verbanden.

Da Steam 2020 durchschnittlich 120 Millionen monatlich aktive Nutzer:innen hatte, dürften die 2,14 Prozent SteamVR-Nutzerschaft grob geschätzt 2,5 Millionen PC-VR-Nutzer:innen entsprechen.

Quest 2: Großer Sprung nach zweitem Weihnachtgeschäft

Die folgende Statistik zeigt die Marktanteile der von Steam erfassten VR-Brillen (Vergleich) im Dezember 2021 und Januar 2022. Geräte, die weniger als einen Prozent Marktanteil haben, sind nicht aufgelistet.

VR-Nutzer:innen, die sich ausschließlich auf Meta-Plattformen und Viveport bewegen und Steam nicht installiert haben oder nicht an der Steam-Datenerhebung teilnehmen, erfasst die Statistik ebenso wenig wie PSVR-Spieler:innen und Nutzer:innen der Meta Quest 1 & 2, die ihre VR-Brille lediglich autark nutzen. Die SteamVR-Statistik spiegelt dementsprechend nur einen kleinen Teil des gesamten VR-Markts wider.

Empfohlener Beitrag

Junge Frau trägt Vive Flow VR-Brille
HTC Vive Flow: Das sagen erste Tester der VR-Brille
Dezember 2021  Januar 2022  Differenz
Meta Quest 2 39,62 % 46,02 % + 6,39 %
Valve Index 15,79 % 14,36 % – 1,43 %
Oculus Rift S 14,77 % 13,10 % – 1,67 %
HTC Vive 8,26 % 7,31 % – 0,95 %
Windows Mixed Reality 5,69 % 4,99 % – 0,70 %
Oculus Rift 4,84 % 4,18 %  – 0,66 %
Meta Quest 4,35 % 3,95 % – 0,40 %
HTC Vive Pro 1,94 % 1,72 % – 0,22 %
HTC Vive Cosmos 1,82 % 1,60 % – 0,22 %
SteamVR-Nutzerschaft 1,93 % 2,14 % + 0,21 %

Meta Quest 2 legte im letzten Monat mit einem Wachstum von mehr als sechs Prozent den zweitgrößten Sprung in seiner SteamVR-Geschichte hin. Nur im Januar 2021 kam sie mit einem Plus von 15 Prozent auf einen noch höheren Wert. Alle anderen VR-Geräte gaben nach, am stärksten die reinen PC-VR-Brillen Oculus Rift S und Valve Index.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Mit dem neuen Spitzenwert der Quest 2 erreicht Meta einen SteamVR-Brillenanteil von 67,25 Prozent. In diesen Wert sind alle übrigen SteamVR-tauglichen Geräte des Herstellers eingerechnet, also Oculus Rift, Oculus Rift S und Meta Quest 1. Das heißt, dass mehr als zwei Drittel aller mit SteamVR genutzten VR-Brillen von Meta stammen.

Diagramm der SteamVR-Statistik vom November 2021 mit Marktanteil von Herstellern

Metas Quasi-Monopol spiegelt sich gut in der SteamVR-Statistik wieder. | Bild

Nichts Neues bei PC-VR

Wie oft und intensiv die SteamVR-Brillen tatsächlich genutzt werden, kann man obigen Daten nicht entnehmen. Eine Vorstellung davon gibt folgende Statistik, die den monatlichen Durchschnitt maximal gleichzeitiger SteamVR-Nutzer:innen darstellt. Diese Zahl kletterte im Dezember 2021 auf 18.400 und dürfte im Januar 2022 einen neuen Höchstwert erreichen. Diese Zahl kletterte im Januar auf einen neuen Höchstwert von circa 24.000.

Die Statistik zeigt zum einen den Trend seit 2016: ein lineares Wachstum mit gelegentlichen Ausschlägen nach oben und unten und einem Sprung und neuen Durchschnittsniveau nach jedem Weihnachtsgeschäft.

Zum anderen zeigt sie, wie klein der PC-VR-Markt nach all den Jahren noch immer ist, weshalb sich die meisten Studios mittlerweile dem Quest-Ökosystem zugewandt haben.

Vergangene SteamVR-Analysen:

Quellen: Steam-Hard- & Softwareumfrage (Inhalt wird jeden Monat aktualisiert)