In SteamVRs Nutzungsstatistiken im September 2019 wird erstmals HTCs neueste VR-Brille Vive Pro geführt. Wie schlägt sie sich im Vergleich zu HTC Vive und den Konkurrenzbrillen?

Kabetec VR-Brille

Nach der SteamVR-Nutzungsstatistik aus dem September hat Vive Pro derzeit einen Steam-Marktanteil von gut zwei Prozent. Die VR-Brille kam im April 2018 auf den Markt. Sie taucht erstmals in der SteamVR-Statistik auf und wurde von Valve rückwirkend integriert.

Zum Vergleich: Die ersten Windows Mixed Reality VR-Brillen erschienen im September 2017 und erreichten die Zwei-Prozent-Marke innerhalb des ersten Monats. Im Dezember 2017 hatten WMR-Brillen einen Steam-Nutzungsanteil von über vier Prozent. Derzeit sind es mehr als sieben Prozent.

Zumindest unmittelbar nach dem Marktstart verkauften sich die günstigeren Windows-Geräte demnach wohl besser als Vive Pro – zumindest im westlichen Endverbrauchermarkt.

Vive-Pro-Wachstum zuletzt langsamer

Die meisten Pro-Brillen wurden direkt im April und Mai bei Steam angemeldet (1,22 %). Im August und September kamen nur mehr 0,22 Prozent Geräte hinzu. Bei dieser Wachstumsrate dürfte Vive Pro selbst langfristig nicht in die Nähe der Standard-Vive-Verbreitung kommen.

Die SteamVR-Daten zeigen allerdings nur einen Ausschnitt der möglichen Vive-Pro-Verkäufe. Im Vergleich zu Windows Mixed Reality dürfte HTC mit Vive Pro deutlich mehr Umsatz in China sowie im B2B-Markt und mit Spielhallen machen.

Ansonsten tut sich bei der SteamVR-Nutzung im Vergleich zum Vormonat wenig. Oculus Rift liegt mit einem Nutzungsanteil über 47,3 Pro…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Unreal Engine 5 - ein neues Grafikzeitalter? | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.