Schumann VR ist ein Museum, in dem Besucher durch VR und AR das Düsseldorf von 1850 hautnah erleben können. Unter anderem erleben wir die Stadt durch die Augen des Komponisten Robert Schumann.

Mittels VR durch die Zeit zu reisen und Städte in verschiedenen Epochen zu erkunden, wird immer beliebter. Die VR-Installation “Cöln” vom Start-up Timeride lässt Besucher beispielsweise eine virtuelle Stadtrundfahrt im Köln der Kaiserzeit erleben. Ein ähnliches Projekt hat Timeride in München realisiert: Dort reisen wir mit der VR-Brille durch fast 7.000 Jahre bayrische Geschichte. Weitere Timeride-Erlebnisse finden sich in Dresden, Berlin und Frankfurt.

Auch Düsseldorf bekommt jetzt seine erste historische VR-Reise, allerdings nicht von Timeride. Bis März können Interessenten am Marktplatz das Museum Schumann VR besuchen. Im Gegensatz zur “Cöln”-Erfahrung ist Schumann VR direkt an die namensgebenden historische Personen geknüpft. Das Musiker-Ehepaar Clara und Robert Schumann verleiht der VR-Erfahrung eine persönliche Komponente.

Geschichte durch VR und AR erleben

Zunächst wird Besuchern der historische Kontext der Stadt und der Schumanns näher gebracht. Mit einem Tablet können 3D-Animationen betrachtet werden, während zeitgleich ein Audioführer passende Informationen verrät.

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.