Knapp zwei Jahre nahm die Arbeit an Titanic VR in Anspruch, doch das Warten hat sich gelohnt: Die VR-Erfahrung ist ein großer Wurf geworden, den sich VR-Enthusiasten nicht entgehen lassen sollten.

Titanic VR bietet zwei unterschiedliche Erfahrungen: Das Herzstück bilden virtuelle Tauchgänge zum Schiffswrack, die in eine Geschichte mit zahlreichen Missionen eingebettet sind.

Zusätzlich gibt es ein aufwendig animiertes, viertelstündiges Virtual-Reality-Erlebnis zu bewundern, in dem VR-Nutzer den Untergang der Titanic durch die Augen eines Passagiers nacherleben.

Zum Schiffswrack hinabtauchen können VR-Nutzer seit dem Erscheinen der Early-Access-Version Ende 2017. Ich habe Titanic VR im damaligen Zustand getestet, meine Eindrücke stehen hier.

In der VR-Erfahrung schlüpft man in die Rolle des Archäologen Ethan Lynch, der im Auftrag einer mysteri…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: VR-Partys und Mario Kart AR | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.