Oculus Quest und Rift S: Deutscher Hersteller bietet Clip-On-Kopfhörer an

Oculus Quest und Rift S: Deutscher Hersteller bietet Clip-On-Kopfhörer an

Besserer Klang für Oculus Rift S und Oculus Quest.

Standardmäßig haben Rift S und Oculus Quest zwei Lautsprecher im Kopfband integriert. Das ist eine praktische Lösung, gerade dann, wenn man nur kurz hinein will in VR oder mitbekommen möchte, was um einen herum passiert. Aber die Kopfbandlautsprecher haben ein zu geringes Volumen für richtig guten Klang und das zieht von der VR-Immersion ab.

Optional kann man eigene Kopfhörer an Oculus Rift S und Oculus Quest anschließen. Allerdings macht das den VR-Brillenanziehprozess umständlicher, da man mit einem zusätzlichen Kabel hantieren und Brille und Kopfhörer nacheinander anziehen muss. Die integrierten Lautsprecher der Original-Rift waren immer ein deutlicher Bonuspunkt im Vergleich zu anderen VR-Brillen.

___STEADY_PAYWALL___

Kopfhörer für Oculus Quest und Rift S

Das deutsche Unternehmen Kabetec will mit dem „Modicap Rift S Soundkit“ Abhilfe schaffen: Es besteht aus zwei einzelnen Sennheiser HD 25 Kopfhörern, die mit Halterungen links und rechts am Gestell der Rift-S- oder Quest-Brille angebracht werden können. Wie herkömmliche Kopfhörer, wird das Soundkit per Klinkenstecker an der Vorderseite beider VR-Brillen eingesteckt.

Laut Hersteller müssen an der VR-Brille selbst keine Teile abmontiert werden. Die Montage soll in wenigen Minuten erledigt sein (siehe Video unten), ein Einbausatz liegt bei.

Preislich liegen beide Modifikationen bei rund 130 Euro. Den Sennheiser-Kopfhörer gibt’s – ohne VR-Bausatz – ab circa 125 Euro in Online-Shops zu kaufen. Er hat im Netz gute Bewertungen und soll insbesondere Schall von außen gut abblocken.

Bestellt werden können beide Kopfhörermodifikationen über die Webseite von Kabetec.

Weiterlesen über Oculus: