KOMMENTAR

Playstation VR 3 kommt wohl nicht vor 2030 – Was heißt das?

Playstation VR 3 kommt wohl nicht vor 2030 – Was heißt das?

Sony deutet an, dass Playstation 6 erst 2028 auf den Markt kommt. Was bedeutete dies für eine mögliche Playstation VR 3?

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Derzeit prüft die britische Wettbewerbsbehörde CMA, ob die Übernahme des Videospielkonzerns Activision Blizzard seitens Microsoft den Wettbewerb im Videospielmarkt beeinträchtigt und ob es den Mega-Deal verhindern soll.

Konkurrent Sony hat in dem Verfahren mitzureden und argumentiert, dass ein Angebot seitens Microsoft, Titel des übernommenen Publishers bis 2027 auf Playstation verfügbar zu machen, nicht ausreichend sei, weil große Activision-Marken wie Call of Cuty bis zum Launch der Playstation 6 nicht mehr für die nächste Konsolengeneration erhältlich sein werden.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Sony erwähnt das Jahr, um das herum Playstation 6 erscheinen könnte, die Jahreszahl ist jedoch geschwärzt. Der Marktforscher Piers Harding-Rolls sieht die Stelle als ein Hinweis darauf, dass der Nachfolger der Playstation 5 nach 2027 launcht – wahrscheinlich 2028.

Playstation VR 3 nicht vor 2030?

Es wäre der längste Konsolenzyklus in der Geschichte der Playstation.

Playstation 1 & 2 waren sechs Jahre auf dem Markt, bevor sie von einer neuen Generation abgelöst wurden. Die Playstation 3 & 4 hatten einen Lebenszyklus von sieben Jahren. Playstation 5 wäre acht Jahre alt im Fall, dass Playstation 6 2028 erscheint. In dieser Rechnung mitberücksichtigen muss man, dass Sony pandemiebedingt zwei volle Jahre mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen hatte. Ökonomisch gesehen konnte Playstation 5 in dieser Zeit nicht so schnell wachsen, wie vor der Pandemie erwartet.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Die erste Playstation VR erschien 2016, also knapp drei Jahre nach Launch der PS4, Playstation VR 2 wird circa zwei Jahre nach Playstation 5 in den Handel kommen. Behält Sony dieses Muster bei, dann dürfte Playstation VR 3 nicht vor 2030 auf den Markt kommen, also erst in acht Jahren!

Das ist eine sehr, sehr lange Zeit für Virtual Reality, deren Technologie noch immer in den Kinderschuhen steckt und sich rasend schnell entwickelt.

Spezifikationen und Hardware-Features

Das betrifft zum einen Spezifikationen wie die Panel-Auflösung. Zum Vergleich: Das Display der sechs Jahre alte Playstation VR löst mit 960 mal 1.080 Bildpunkten pro Auge auf, während das Nachfolger-Headset 2.000 auf 2.040 Bildpunkte pro Auge darstellt, also viermal so viel Pixel! Was heute Stand der Technik ist, könnte morgen schon veraltet sein.

Wobei man anmerken muss, dass Playstation VR 2 zum Launch moderner und damit auch zukunftssicherer ist als die erste Playstation VR, die schon zum Marktstart teilweise technisch veraltet war. Ein Beispiel: Playstation VR 2 ist das erste, an Verbraucher vermarktete Headset, das Eye-Tracking unterstützt – eine Schlüsseltechnologie der VR, in der ein Riesenpotenzial steckt. Playstation VR bot nichts dergleichen.

Von den Spezifikationen abgesehen, könnte Playstation VR 2 auch in anderer Hinsicht altern: Neue Hardware-Features und Trackingsysteme könnten das VR-Headset in ein paar Jahren alt aussehen lassen. Was ist, wenn Mixed Reality zum Hit wird und die Menschen lieber in ihrem Wohnzimmer spielen, als gänzlich in virtuelle Welten einzutauchen? Für eine solche Wende ist Playstation VR 2 technisch nicht gerüstet.

Die VR-Zukunft liegt hinter Nebel verborgen

In einer Hinsicht ist das Headset schon heute etwas antiquiert: Es ist noch immer kabelgebunden. Für die nächste VR-Generation plant Sony hoffentlich mit einem drahtlosen Gerät. 2030 wäre es allemal Zeit, diesen Schritt zu tun.

Vielleicht kommt alles anders als erwartet. Playstation VR 2 floppt hart und Sony bringt kein neues Headset mehr, was ich allerdings für unwahrscheinlich halte. Oder das Gerät wird ein so großer Hit, dass Sony mitten im Konsolenzyklus eine Playstation VR 2,5 mit verbesserten Spezifikationen und neuen Hardware-Features bringt. Eine Playstation 5 Pro könnte Sonys zweiter VR-Generation Leben einhauchen oder zumindest dessen Lebenszyklus noch etwas verlängern.

Eine dritte Möglichkeit ist, dass Sony auf Metas Zug aufspringt und ein autarkes VR-Headset ähnlich Meta Quest auf den Markt bringt, das optional mit Playstation 6 verbunden wird.

Man sieht: Bis 2030 kann und wird noch sehr viel passieren, gerade im VR-Markt, der für die nächsten Jahre noch viele technologische Überraschungen bereithält, von denen wir heute noch nichts ahnen. Genauso, wie wir 2016 nicht ahnen konnten, wo wir heute stehen.