Playstation VR 2 macht PC-VR-Grafikwunder „schöner als je zuvor“

Playstation VR 2 macht PC-VR-Grafikwunder „schöner als je zuvor“

Die Simulation Kayak VR: Mirage sorgte schon auf dem PC für Staunen. Die PSVR-2-Version soll noch eine Schippe drauflegen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Seit dem Siegeszug der Meta Quest 2 gibt es kaum noch VR-Spiele, die exklusiv für PC-VR entwickelt werden und die grafische Leistung der Plattform voll ausnutzen. Das im vergangenen Sommer erschienene Kayak VR: Mirage ist eines jener VR-Spiele, die die Grenzen des technisch Möglichen ausloten und Fotorealismus anstreben.

Es lässt VR-Spieler:innen durch antarktische Eishöhlen, an der Küste Costa Ricas vorbei, unter Polarlichtern Norwegens und durch Australiens Canyons paddeln. Ob man mit anderen Spieler:innen um die Wette paddelt und die Bestenlisten erklimmt oder entspannt die Szenerie genießt, ist einem selbst überlassen.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Simulation des Meeres und der Tierwelt. Man sieht Pinguine, die von Eisklippen springen, Schildkröten, die sich ihren Weg vom Strand ins Wasser bahnen und Delfine, die neben dem Boot her schwimmen, wenn man das Tempo erhöht.

Realistische Paddel- und Bootphysik

Kayak VR: Mirage nutzt eine der Besonderheiten der Virtual Reality: die räumliche Erfassung der Hände.

Im VR-Spiel paddelt ihr mit den eigenen Händen, eine realistische und intuitive Fortbewegungsart, die perfekt zum Medium passt.

Möglich macht die VR-Paddelei eine ausgeklügelte Physiksimulation, der zweite große Schwerpunkt des Studios neben der Grafik. Das Paddeln soll sich so echt anfühlen, dass Anfänger:innen schnell die Grundlagen der Fortbewegung lernen, während erfahrenere Kajakfahrer:innen mit einer Genauigkeit manövrieren können, die sie von einem echten Kajak erwarten würden.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Die Physiksimulation wirkt sich auch auf andere Elemente der Spielwelt aus: Pflanzen, Eisschollen und Geröll reagieren realistisch auf das Kajak und das Paddel.

„So scharf wie nie“ dank Foveated Rendering

Jetzt kündigte das Studio an, dass Kayak VR: Mirage ein Starttitel für Playstation VR 2 sein wird. Laut den Entwickelnden wird die PSVR-2-Version besser denn je aussehen – dank zwei Besonderheiten des VR-Systems.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Da wäre zum einen das OLED-Display, das leuchtendere Farben und einen höheren Kontrast als die LC-Displays bietet, die in den meisten VR-Brillen zum Einsatz kommen. „Als wir das Spiel zum ersten Mal auf der PSVR 2 sahen, konnten wir nicht glauben, wie lebendig sich die Welten anfühlten“, schreibt Studiogründer Leon van Oord im Playstation Blog. Gerade den Nachtlevels soll das OLED-Display „eine neue Dimension“ verleihen.

Die zweite Besonderheit ist Foveated Rendering, eine VR-spezifische Rendertechnik, die die Blickerfassung der Playstation VR 2 nutzt und den Bereich, den Spielende fokussieren, in einer höheren Auflösung berechnet – mit eindrücklichem Ergebnis.

„Das Foveated Rendering lässt das Spiel schärfer aussehen, als wir es je erlebt haben“, schreibt van Oord. Schärfer sogar als mit der PC-VR-Brille HP Reverb G2 (Test) in maximaler Auflösung, schreibt das Studio in einem Tweet. Playstation VR 2 ist die erste VR-Brille für Endverbraucher:innen, die diese Rendertechnik unterstützt.

Wer eine PS5 besitzt und sich Playstation VR 2 kauft, kann sich ab dem 22. Februar ins virtuelle Gewässer stürzen.

Playstation VR 2 & PS5 kaufen

Die Playstation VR 2 erscheint am 22.02.2022. Vorbestellungen sind derzeit nur über den Playstation Store möglich. Eine Playstation 5 wird ebenfalls benötigt.

Quellen: Playstation Blog