Playstation VR 2: Diesen Taktik-Shooter spielt ihr mit dem Blick

Playstation VR 2: Diesen Taktik-Shooter spielt ihr mit dem Blick

Firewall Zero Hour gehört zu den beliebtesten Spielen der PlayStation VR. Der Nachfolger für PSVR 2 ermöglicht Eingaben per Eye-Tracking.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Selbst vier Jahre nach dem Start von Firewall Zero Hour hat das Spiel noch immer eine eingeschworene Fangemeinde. Der Titel erschien exklusiv für Sonys VR-Brille und gehört nach wie vor zu den ausgereiftesten VR-Shootern überhaupt.

Auch der Nachfolger wird exklusiv für PlayStation VR 2 erscheinen. Das Studio will dafür neue Features von Sonys VR-Brille ausreizen, die Anfang 2023 für die PlayStation 5 erscheint.

Shooter-Bedienung mit den Augen auf PSVR 2

Erwähnt wird unter anderem das Eye-Tracking der VR-Brille. Manches im Spiel könnt ihr mit Augenbewegungen, etwa den Austausch von Waffen per Blickerfassung oder das Einblenden von HUD-Kontrolleuchten. Genauer geht das Studio vorerst nicht auf die Tricks ein, die durch Eye-Tracking möglich werden.

Weitere PSVR2-exklusive Features, von denen das Spiel gebraucht macht, sind „Finger Touch Detection“ (Bewegungserfassung der Finger über den Controllern), adaptive Trigger und Foveated Rendering.

Bekannt ist, dass zusätzlich zu den kompetitiven Matches auch ein „völlig neues PvE-Erlebnis“ gegen Computergegner geplant ist. Auch darin könnt ihr euch kooperativ mit menschlichen Online-Partnern im Team zusammenschließen.

In den kompetitiven Matches gibt es neuerdings ein Runden-System. Darin geht es stets darum, als Sieger aus drei Durchgängen hervorzugehen. Dedizierte Server sollen derweil für eine stabile Performance ohne Lags sorgen.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Das Spielprinzip scheint sich nicht geändert zu haben. Zwei Söldner-Teams versuchen mit Waffengewalt und technischen Gadgets, einen Laptop mit sensiblen Informationen entweder zu erbeuten oder zu beschützen.

Überarbeitete und neue Orte in Firewall Ultra

Neben neuen Orten und Auftraggebern werden auch einige bekannte Schauplätze zurückkehren. Alte Karten werden komplett überarbeitet, inklusive neuer Bereiche und Texturen. Des Weiteren preist das Studio mehr Anpassungsmöglichkeiten und hübschere Charaktermodelle an.

Nach Erscheinen will das Studio regelmäßig neue Inhalte, darunter neue Auftraggeber, Karten und Waffen, nachliefern. Ob wie beim Vorgänger auch kostenpflichtige DLC-Inhalte dazugehören, ist noch nicht bekannt. Im PlayStation-Store gibt es kaum weitere Infos, auch nicht zum Preis oder einem Release-Termin.

Dort wird allerdings bereits explizit beworben, dass das Spiel für PlayStation VR 2 entwickelt wurde. Es ist also möglich, dass auch Teil 2 des Taktik-Shooters Sony-exklusiv bleibt. Das letzte VR-Spiel des Teams Solaris Offworld Combat erschien für mehrere Plattformen.

Quellen: PlayStation-Blog (1 und 2), Playstation-Store, Triangle Factory