Facebook bereitet Oculus Rift S für den Marktstart vor.

Kurz nach der Enthüllung von Rift S gibt die US-Strahlenschutzbehörde FCC grünes Licht für die Veröffentlichung. Jedes Gerät mit Drahtlosfunktion muss die Tests der FCC bestehen, bevor es in den Handel darf. Für die Drahtlosverbindung zu den VR-Controllern setzt Rift S wie Oculus Rift auf eine 2,4-GHz-Verbindung.

Facebook gibt als Veröffentlichungsdatum für Rift S wie bei Oculus Quest grob mit Frühling 2019 an. Wahrscheinlich kommen beiden Geräte im Mai und Juni auf dem Markt. Die offizielle Bekanntgabe des Verkaufsstarts wird voraussichtlich Facebook-Chef Mark Zuckerberg bei seiner Ansprache auf der Facebook-Entwicklerkonferenz F8 Ende April vornehmen.

Oculus Rift vs. Rift S: Letzte Geräte werden verkauft

Oculus Rift S ist zwar das neuere Modell, aber es ist der Originalbrille nicht in allen Bereichen überlegen. Beispielsweise kann der Abstand der Linsen nicht mehr passend zum eigenen Augenabstand justiert werden (IPD). Umso weiter man vom durchschnittlichen Augenabstand entfernt ist (circa 63 mm), desto störender kann das auffallen, beispielsweise durch eine verzerrte 3D-Perspektive oder stärkere Ermüdungserscheinungen.

Oculus geht indes nicht davon aus, dass der fehlende IPD-Regler für viele Nutzer ein Problem ist: Oculus Go…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles zur Facebook Connect 2020 | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.