Vor rund fünf Jahren im August 2012 startete ein kleines Team eine Kickstarter-Kampagne, ohne die diese Seite – und die VR-Branche in ihrer aktuellen Form – nicht existieren würde. Was sagen die ersten Unterstützer fünf Jahre nach der Kampagne?

Die Webseite Gamesindustry hat mehrere der knapp 10.000 Kickstarter-Unterstützer befragt, die der Kampagne 2012 zu einem extremen Erfolg verhalfen. In nur 24 Stunden wurde nicht nur das Finanzierungsziel erreicht, sondern letztlich um das Zehnfache überschritten.

250.000 US-Dollar wollte das Oculus-Gründer-Team in 30 Tagen einsammeln. Es bekam 2,5 Millionen US-Dollar. Im März 2014 folgte durch die Übernahme von Facebook der zweite große Einschnitt in die Firmengeschichte von Oculus VR.

“Ich denke, dass Facebook nicht der beste Partner war, da sie mit Werbung Geld verdienen, aber es gab schlimmere Kandidaten”, sagt der Spieleentwickler Matt Rix. Die Übernahme sei unausweichlich gewesen, um das Kapital für einen großen Marktstart der VR-Brille aufzubringen.

Der Journalist und VR-Fan Mark Sumner war von der Summe überrascht, die Facebook für die Übernahme bezahlte. Zwei Milliarden US-Dollar wurden seinerzeit angegeben; mittlerweile ist klar, dass Marc Zuckerberg sogar rund drei Milliarden US-Dollar auf den Tisch legte. Hinzu kommen weitere Investitionen über hunderte Millionen US-Dollar in den Folgejahren.

“Ich war überrascht von der hohen Summe”, sagt Sumner. “Mir war nicht klar, was Oculus so viel besser machte im Vergleich zu früheren Geräten, abseits von hochwertigeren Screens und schnelleren Prozess…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Apple waits, Oculus goes | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.