Die Entwickler von Space Pirate Trainer haben eine Mehrspieler-Fortsetzung des VR-Waveshooters angekündigt. Das Besondere an “Space Pirate Trainer Arena”: Das Spiel bietet einen lokalen Multiplayermodus für Oculus Quest, der auf lagerhallengroße Spielbereiche ausgelegt ist.

Space Pirate Trainer Arena soll eine Art VR-Versteckspiel mit Ballerelementen sein. Man muss den anderen Spieler innerhalb einer virtuellen Räumlichkeit aufspüren und mit einem Blaster abschießen.

Man könnte auch von einem VR-Lasertag sprechen, nur komplett in Virtual Reality und damit von bestimmten Einschränkungen der physikalischen Welt befreit. So können beispielsweise Projektile an Wänden abprallen und Mitspieler um Ecken treffen.

Ein Youtube-Trailer gibt einen ersten Eindruck dieser Spielerfahrung. Das Filmmaterial wurde direkt mit Oculus Quest und einer GoPro-Kamera aufgenommen, die auf der VR-Brille montiert wurde.

Freie Fortbewegung ohne Kabel oder Rucksack-PC

Dank des großen Spielbereichs und der autarken VR-Brille Oculus Quest können sich Spieler ganz natürlich durch die Virtual Reality fortbewegen.

“Wir glauben an die zusätzliche Immersion durch 1:1-Übertragung von Bewegung in Virtual Reality”, sagt der Studiogründer Dirk Van Welden. “Es gibt null Bewegungsübelkeit und fühlt sich unglaublich real an.”

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Exit VR | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.