Der Oculus-Browser für Oculus Quest kann in der neuesten Version mit den Fingern bedient werden.

Auf dem Weg zu einer VR-Erfahrung mit möglichst wenig Barrieren – und Spiele-Controller sind für Nicht-Spieler eine ziemlich hohe Hürde – unterstützt der Oculus-Browser in der neuesten Version 10.2 das experimentelle Handtracking von Oculus Quest.

Ander als die bisherige Handtracking-Integration für WebXR-Inhalte, die die beigelegten Handcontroller emuliert, bietet die native Unterstützung im Oculus-Browser das volle Fünf-Finger-Tracking, wie man es von anderen Handtracking-Apps für Oculus Quest kennt.

Oculus-Browser-Manager Jacob Rossi zeigt die neue Funktion bei Twitter: Auf dieser Demoseite könnt ihr das Browser-Handtracking testen.


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.