Das Schweizer Startup Holonautic veröffentlicht komplexes Handtracking-Gameplay in seiner neuen App Hand Physics Lab.

Handtracking könnte – in der einen oder anderen Form – die Zukunft von VR sein. Ohne Controller wird der Zugang zu VR deutlich vereinfacht und VR muss definitiv noch zugänglicher werden.

Oculus geht dabei mit dem Handtracking für die Oculus Quest (Test) führend voran. Nutzer müssen sich nur die Quest aufsetzen und können direkt das komplette Menü mit den Händen bedienen.

Offizielle Oculus-Apps mit Handtracking gibt es aber (mit Ausnahme etwa des Oculus Browsers) noch nicht. Im Quest-Store werden Apps mit Handtracking derzeit nicht zugelassen, da es sich noch um ein experimentelles Feature handelt.

Coole Handtracking-Demos in einer App

Deshalb finden sich Handtracking-Apps und -Spiele vornehmlich auf SideQuestVR wieder. Dort hat nun auch ein Pionier des Handtrackings seine App veröffentlicht. Dennys Kuhnert ist Co-Gründer des Schweizer Start-ups Holonautic, das für das VR-Spiel Holoception verantwortlich zeichnet.

Kuhnert hat in den letzten Monaten die Fortschritte bei seinen Experimenten rund um Handtracking mit der Oculus Quest häufig bei Twitter oder auf reddit gepostet. Jetzt veröffentlichte er bzw. Holonautic die gesammelten Ergebnisse seiner Arbeit in einer beeindruckenden App.


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.