Nun da optisches Hand- und Fingertracking für Oculus Quest erhältlich ist, loten Entwickler die Grenzen der Technologie aus. Das jüngste Beispiel ist eine Demo, die gleichzeitig komplexe Physik und Arme simuliert.

In einem Video sieht man, wie der Entwickler mit seinen Händen virtuelle Objekte wegstößt, mit seinem Finger Dominosteine anschiebt und Würfel aufhebt. Selbst komplexere Objekte erkennen jeden einzelnen Finger und reagieren physikalisch korrekt auf Krafteinwirkungen.

Doch damit nicht genug: Die Position und Bewegungen der Arme werden mittels inverser Kinematik mathematisch geschätzt und animiert, obwohl sie von den Kameras der Oculus Quest gar nicht erfasst werden. So wirken die Interaktionen in der Virtual Reality realistischer.

Die Demo könnte demnächst erscheinen

Das Video wurde vom Reddit-Nutzer Acetylan im Oculus-Subreddit veröffentlicht. Der gibt sich als einer von zwei Gründern des Schweizer Startups Holonautic zu erkennen, dem Studio hinter dem VR-Spiel Holoception.

Das Handtracking, die Physik und das Zusammenspiel der beiden wird ausschließlich vom mobilen Prozessor der Oculus Quest berechnet. “Ich bin noch immer beeindruckt, wie mächtig das Gerät ist”, schreibt der Entwickler bei Reddit und verspricht “bald mehr”, möglicherweise in Form einer Sidequest-App (siehe Sideloading-Anleitung).

Ob, wann und in welcher Form die Handtracking-Techdemo erscheint, lässt der Entwickler offen. Das Video zeigt jedoch eindrucksvoll, was man heute schon aus vergleichsweise schwacher Hardware herausholen kann.

Mehr Informationen zum Handtracking samt einer Liste weiterer Demos findet ihr in unserem Info-Guide zum Oculus Quest Handtracking.

Letzte Aktualisierung am 23.01.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weiterlesen über Oculus Quest:

steady2

Der MIXED.de XR-Podcast #178

Jetzt reinhören: Tik-Tok-Deepfakes, Neon-Wesen und VR-Gewalt | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.