Wenn Valve es nicht macht, dann eben ein Hobby-Entwickler: Half-Life in VR für Oculus Quest.

Der Entwickler Simon Brown bringt den Spieleklassiker Half-Life aus 1998 VR-optimiert auf Oculus Quest: Die Quest-Version unterstützt freies Kopf- und Handtracking in alle Richtungen und in die Tiefe des Raumes.

Der eigentliche Spielablauf wurde nicht angepasst: Leitern klettern oder Sprünge über Abgründe dürften dementsprechend etwas hakelig sein. Und eine gute Widerstandskraft gegen VR-Übelkeit ist bei solchen Klassiker-VR-Ports ohnehin Grundvoraussetzung.

Das Originalspiel muss auf dem PC installiert sein, da die Modifikation nur die 3D-Engine portiert, nicht die eigentlichen Spielinhalte. Vor der Installation müssen die Half-Life-Daten in einen Ordner der Quest-Portierung kopiert werden. Anschließend kopiert man die Spieldateien via Sideloading (Anleitung) auf Oculus Quest.

Brown nennt seine Modifikation “Lambda1VR”, erscheinen soll sie am kommenden Montag. Weiter Informationen und eine Installationsanleitung stehen auf der offiziellen Webseite. Das folgende Video zeigt Szenen der Quest-Version.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles über Oculus Quest 2 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.