Das große Spieluniversum “No Man’s Sky” kann bald komplett mit der VR-Brille erforscht werden.

Der VR-Modus ist Bestandteil der für den Sommer geplanten großen Erweiterung “No Man’s Sky Beyond”. Das Update besteht aus drei Pfeilern: No Man’s Sky Online, das das Spiel um Mehrspielerfunktionen erweitert, der soeben angekündigte VR-Modus und ein noch unbekanntes drittes Feature.

Erfreulich: Die VR-Nutzer reisen durch das gleiche Universum wie alle anderen Entdecker und können also jederzeit auf Spieler treffen, die ohne VR-Brille unterwegs sind. Die VR-Spieler profitieren außerdem von sämtlichen zukünftigen Spiel-Updates.

Ein beinahe grenzenloses Universum

No Man’s Sky erschien im Sommer 2016 und wurde seither um zahlreiche Inhalte und Funktionen erweitert. Das Besondere an dem Titel: Es bietet das wohl größte Spieluniversum aller Zeiten. Es ist in der Tat so groß, dass die Menschheit niemals alle Ecken wird entdecken können. Möglich macht das ein Algorithmus, der das gesamte Universum samt Flora und Fauna prozedural generiert.

Das Entwicklerstudio Hello Games kündigte den VR-Modus in Sonys Live-Sendung State of Play an. Das Nachrichtenformat ist Sonys neue Plattform für Spielankündigungen und soll mehrere Male im Jahr stattfinden.

Weiterlesen über Playstation VR:

Titelbild: Hello Games


MIXED-Podcast #146: Zero-Latency-Test, XR-Brillen und Sonys VR-Strategie | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.