Mit 5G VR-Streaming ist HTC ganz früh dran. Etwas zu früh, vielleicht?

Auf dem Mobile World Congress 2019 präsentiert HTC einen 5G-Smart-Hub: Er fungiert als Hotspot und kann schnelles 5G “sicher und geschützt” an bis zu 20 Geräte verteilen für “reibungsloses 4K-Video-Streaming” und “Gaming mit sehr niedriger Latenz”.

Letzteres soll auch für Vive-VR-Brillen relevant werden: Laut Pressemitteilung können in der Zukunft VR-Inhalte aus der Cloud an Vive-Hardware gestreamt werden für ein kabelloses “mobiles Highend-VR-Erlebnis in Echtzeit” ohne PC.

Wann genau diese Zukunft eintritt, weiß HTC nicht: Auf der offiziellen Seite heißt es, VR aus der Cloud sei abhängig von den Fortschritten bei der 5G-Infrastruktur sowie beim Edge Computing. Beide Technologien stecken noch in den Kinderschuhen.

HTC-Chefin Cher Wang ist zuversichtlich: “5G wird neuartige VR- und AR-Angebote ermöglichen. Außerdem bietet der neue HTC 5G Hub nahtlos die große Bandbreite von 5G für unsere Geräte. Damit treibt er unsere Vision von Vive Reality voran – einer grenzenlosen, immersiven Umgebung, in der menschliche Erfahrungen im Vordergrund stehen.”

Technisch müssten VR-Enthusiasten allerdings Abstriche machen beim VR-Streaming: Die Latenz soll zwar “extrem niedrig” sein, die maximale Bildwiederholrate liegt allerdings nur bei 60 Hz – das ist (für einige Nutzer) die gerade noch erträgliche Grenze nach unten. 90 bis 120 Bilder pro Sekunde sind derzeit der Goldstandard.

So sieht er aus, HTCs 5G Smart Hub. Bild: HTC

So sieht er aus, HTCs 5G Smart Hub. Bild: HTC

Qualcomm stellt das Innenleben

Ausgerüstet ist der Hub mit Qualcomm-Hardware: Verbaut sind ein Snapdragon-855-Prozessor, ein X50 5G-Modem sowie ein 60 GHz Wi-Fi-Chip mit 802.11ad-Unterstützung. Bedient wird er über einen 5-Zoll-Touchscreen. Ein Gigabit-Ethernet-Anschluss ist integriert. Die Akku-Kapazität liegt bei 7.660 mAh.

Angeboten wird der Smart Hub in Deutschland von der Telekom, Sunrise (Schweiz), Three UK (Großbritannien), Elisa (Finnland) sowie Sprint und Telstra in den USA. Der Verkauf startet im zweiten Quartal 2019.

Weiterlesen über 5G VR und AR:


MIXED-Podcast #150: Valve Index und Apples AR-Augen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.