MIXEDCAST #201: Bose AR, PS5 VR und Spot Spott

MIXEDCAST #201: Bose AR, PS5 VR und Spot Spott

Das war ja eine tolle Woche: Bose gibt AR auf, Sony sagt nix zu VR und Spot ist ziemlich teuer.

Bose stellt AR-Soundbrille Frames ein

Bis zu 50 Millionen wollte Bose in die Soundbrille Frames und das angeschlossene App-Ökosystem für Audio AR investieren. Die Idee klingt eigentlich gut: Ist man mit der Frames unterwegs, muss man ein Restaurant beispielsweise nur anschauen, um die Speisekarte vorgelesen zu bekommen. Bei einer Touri-Tour durch die Innenstadt hätte man seinen Reiseführer immer auf der Nase. Doch nach nur wenig mehr als einem Jahr stellt Bose Sound-AR ein und löst die ganze AR-Abteilung auf. Was ist passiert?

Sonys großes VR-Schweigen

Für viele Spielefans war die PS5-Enthüllung ein Fest: Sony ballerte 2D-Gamern unzählige Trailer um die Ohren und präsentiert auch noch das nächste Konsolendesign.

___STEADY_PAYWALL___

Doch wer hauptsächlich mit VR liebäugelt, schaute in die Röhre. Nicht ein Wort sagten die Japaner zu Playstation VR, erwähnten nicht einmal die Rückwärtskompatibilität mit Playstation VR – obwohl die Enthüllung von Resident Evil 8 ein guter Anlass gewesen wäre. Was macht Sony da?

Hunderoboter Spot geht in den Verkauf

Nach jahrelanger Entwicklung verkauft Boston Dynamics den Hunderoboter Spot – und das für nur rund 75.000 US-Dollar ohne Extras. Wir hätten gerne einen für …

Den MIXED.de-Podcast #194 gibt es bei

Bitte unterstütze unsere Arbeit