Microsoft überraschte die Zuschauer der gestrigen Keynote gleich zweimal: Mit einer unsichtbaren AR-Demo für Hololens 2 und der Ankündigung einer AR-Version von Minecraft.

Das Unternehmen wollte die gestrige Keynote mit einer aufwendigen Demo für Hololens 2 eröffnen, die die Apollo-Mondlandung live in beeindruckend detaillierter AR-Grafik nachstellt. Doch statt der Apollo-Rakete erschien… nichts.

“Es scheint, als wäre eine Live-Demo schwerer zu bewerkstelligen als eine Mondlandung”, kommentierte Wissenschaftsautor Andrew Chaikin und verließ an der Seite von John Knoll (Industrial Light & Magic) die Bühne. Danach trat Microsoft-CEO Satya Nadella auf – ohne weiter auf das technische Malheur einzugehen.

Epic veröffentlichte mittlerweile das Video eines Probedurchlaufs, in der alles wie vorgesehen ablief (siehe Video unten). Microsoft arbeitete mit Epic zusammen und nutzte für die Demo eine AR-Streaming-Funktion der Unreal Engine. Die aufwendigen AR-Grafiken werden auf einem schnellen PC gerendert und anschließend in die AR-Brille gestreamt. Mehr über die Technologie steht in einem Variety-Bericht.



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.