Meta Quest 3: Update mit massiven Verbesserungen für Bonelab

Meta Quest 3: Update mit massiven Verbesserungen für Bonelab

Der VR-Shooter Bonelab erhält ein massives Update, das neben Performance-Verbesserungen für Quest 3 auch jede Menge neuen Content für alle Plattformen mit sich bringt.

FAKTEN

Stress Level Zero hat ein umfangreiches Update namens „Patch 4“ für den physikbasierten VR-Shooter Bonelab veröffentlicht. In den vergangenen 18 Monaten hat das Studio zahlreiche grundlegende Entwicklungen vorgenommen, die nun in das Update eingeflossen sind. Dazu gehören umfangreiche Änderungen „unter der Haube“, die sich auf die Performance auswirken und allgemeine Verbesserungen bringen.

Der Patch bringt Optimierungen in drei Hauptbereichen mit sich: Verbesserungen am Spieler-Rig, Aktualisierungen des SDK und eine Überarbeitung des Zone-Systems sowie eine Erweiterung der spawnbaren Assets für Level-Ersteller:innen. Für Meta Quest 3 verfügt das Spiel jetzt über 4x anisotrope Filterung, verbessertes Rendering und einen stark vergrößerten Textur-Cache.

Weitere Änderungen sind ein Update des MarrowSDK für die Erstellung von Mod-Levels, ein Redesign des Zonensystems für Performance-Optimierung und Marrow Entity-Tracking sowie eine Erweiterung der Bibliothek dynamischer Objekte für die Verwendung in benutzerdefinierten Levels. Auch die Spawngun UI, Griffe und individuelle Levels wurden überarbeitet. Zahlreiche Optimierungen wurden auch in den Bereichen Rendering, Ladezeiten, Asset-Streaming, Kollisionsabfragen, Texturen, Sounds, Shading und Speicherverbrauch vorgenommen.

KONTEXT

Unser Eindruck von Bonelab

In unserem ausführlichen Test hat uns Bonelab leider insgesamt eher enttäuscht. Positiv hervorzuheben sind die coole Physik-Engine und der Körperwechsel zwischen Charakteren mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Letzteres kommt allerdings in der Story-Kampagne viel zu spät zum Einsatz.

Zu den Kritikpunkten gehören ein zu leichter Schwierigkeitsgrad der Kämpfe, eine teilweise wirr inszenierte Kampagne und ein Mangel an Komfort-Optionen für VR-Einsteiger:innen oder Spieler:innen, die für Motion Sickness anfällig sind. Hilfsmittel wie eine schwarze Vignette oder ein Teleport fehlen gänzlich. Auch die Qualität des Leveldesigns schwankt.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

Die Quest 2-Version von Bonelab bietet immerhin eine vollwertige Implementierung der Physik-Engine, muss aber im Vergleich zur PC-VR-Version deutliche grafische Abstriche in Kauf nehmen. Dafür läuft das Spiel auf dem Standalone-Headset weitgehend flüssig.

Bonelab unterstützt sowohl auf PC-VR als auch auf Quest 2 Mods der Community, die auf dem Marrow SDK basieren.

Quellen: RoadtoVR