Update vom 26. September:

Norman Chan und Jeremy Williams von Tested konnten das Spiel ausprobieren und mit dem Chefentwickler sprechen. Ihre Eindrucke schildern sie in einem Youtube-Video:

Ursprünglicher Artikel vom 25. September 2019:

Die Katze ist aus dem Sack: Respawn Entertainment bringt die bekannte Shootermarke Medal of Honor in VR. Was ist bekannt?

Schon eine ganze Weile haben wir gerätselt und spekuliert, was die erfahrenen Titanfall-Macher bei Respawn Entertainment für VR zusammenbasteln. Das sie an einem VR-Spiel bauen, ist schon seit Ende 2017 bekannt.

Medal of Honor: Above and Beyond kommt für VR

Auf der Oculus Connect 6 ließ Facebook nun endlich die Bombe platzen. Es wird kein neues Universum, keine neue Spiele-IP wie Stormland, was da exklusiv für Oculus-Brillen kommt. Es gibt stattdessen ein neues Spiel aus dem beliebten Medal of Honor-Universum.

Medal of Honor: Above and Beyond wird nächstes Jahr auf die VR-Brillen kommen. Der AAA-Shooter wird im Zweiten Weltkrieg spielen und die historischen Schlachtfelder in ein episches VR-Spieleerlebnis versetzen – zumindest wenn wir der vollmundigen Ankündigung glauben.

Allerdings ist Respawn durchaus ein Name der für Qualität steht, wie das hervorragende Titanfall 2 zuletzt bewiesen hat. Und mit Apex Legends zeigten die Kalifornier, dass sie auch erfolgreiche Battle Royale-Konzepte umsetzen können. Das kommende Star Wars Jedi: Fallen Order wird ebenso von Respawn entwickelt.

Historische Authentizität und echte Weltkriegsveteranen

Der Spieler schlüpft bei Medal of Honor: Above and Beyond als Agent der Alliierten des Office of Strategic Services (OSS), der damit beauftragt ist, die Nazi-Kriegsmaschinerie zu infiltrieren und zu überlisten. Er arbeitet dabei mit dem französischen Widerstand zusammen, um Nazi-Operationen hinter den feindlichen Linien zu sabotieren.

Zusätzlich zu einer vollständigen Storykampagne und Mehrspielermodi beinhaltet Medal of Honor: Above and Beyond eine einzigartige Geschichten-Galerie, die es ermöglicht, mit Veteranen und Überlebenden des Zweiten Weltkriegs zusammenzusitzen, ihnen zuzuhören und gleichzeitig die Ereignisse und Orte, die ihr (und nicht zuletzt unser) Leben geprägt haben, aus erster Hand zu erleben.

Spielmechaniken und Requisiten sollen im originalen Kontext dargestellt werden. Es soll einerseits als Shooter Spaß machen, aber gleichzeitig auch ein historisches Verständnis für die weltverändernden Geschehnisse im letzten Jahrhundert mitbringen. Ich bin gespannt, ob dieser Spagat gelingt.

Medal of Honor VR: Wiederbelebung der Spieleserie für Oculus VR-Brillen

Die letzte Auskopplung der nahezu altehrwürdigen Medal of Honor-Serie datiert von 2012, als Electronic Arts Medal of Honor: Warfighter veröffentlichte. Das Spiel von Entwicklerstudio Danger Close verkaufte sich nicht gut, woraufhin EA das tat, was sie häufig bei Fehlschlägen tun: Sie stampften die gesamte Serie ein.

Nun – offensichtlich doch nicht ganz, denn Medal of Honor kommt mit einem 2. Weltkrieg-Setting wieder und dazu auch noch in VR. Die Oculus Rift (S) ist sicher, ob das Spiel auch für Oculus Quest (Amazon-Link) kommt, ist noch unklar. Mittels der neu angekündigten Oculus Link PC-Verbindung dürfte es aber sicherlich funktionieren.

Der VR-Shooter soll in 2020 erscheinen, ein Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt.

Letzte Aktualisierung am 18.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


MIXED-Podcast #165: Die Zukunft von Oculus | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.