Update vom 18. Dezember 2018:

Die Bewerbungsphase für Magic Leaps Entwicklerförderprojekt ist beendet: Laut Magic Leap gingen über 6.000 Ideen und Konzepte ein. Die Gewinner der Förderung sollen Anfang 2019 bekanntgegeben werden. Insgesamt soll ein zweistelliger Millionenbetrag ausgeschüttet werden.

Magic Leap gibt außerdem bekannt, dass Einzelpersonen ab sofort Apps im Magic Leap Store publizieren können. Weitere Informationen dazu gibt es im Creator-Portal.

Ursprünglicher Beitrag vom 16. November 2018:

Magic Leap bietet Entwicklern bis zu 500.000 US-Dollar für AR-Projekt

Magic Leap will einen zweistelligen Millionenbetrag in Augmented-Reality-Software investieren.

Magic Leap hat ein Problem: Wie begeistert man Entwickler dafür, Software für eine Hardware zu entwickeln, die ziemlich teuer, kaum verbreitet und nicht ausgereift ist? Richtig: Man bietet ihnen Geld.

Das ist derzeit Magic Leaps einzige Chance, den eigenen App Store mit Inhalten für einen möglichen Verbraucher-Marktstart zu befüllen. Ansonsten gibt es kein Erlösmodell für App-Entwickler: Das Unternehmen dürfte nur einige tausend Geräte verkauft haben – und die wahrscheinlich vornehmlich an Agenturen und Unternehmen.

Kein Anspruch auf Exklusivität

Auf der eigenen Entwicklerkonferenz im Oktober kündigte Magic Leap ein Förderprogramm an. Jetzt enthüllt das Unternehmen die …

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: MR-Brille Lynx und Learntec 2020 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.