Sponsored Post | Anzeige

Drei VR-Musikclips der Tanztruppe Light Balance bringen Konzertatmosphäre ins Wohnzimmer. In VR beeindruckt die LED-Tanzshow ganz besonders.  

Es ist schon eine Weile her, dass wir mitreißende Konzerte und Bühnenperformances besuchen konnten. Die Pandemie hat uns fest im Griff und wir müssen wohl noch eine Weile durchhalten, bis das gewohnte soziale Leben wieder voll durchstartet.

Es geht schließlich nichts über das Gefühl, mittendrin zu sein – insbesondere bei einem Konzert. Glücklicherweise ermöglicht VR uns einen gewissen Ersatz: Reisen, VR-Filme und Musikvideos in stereoskopischem 3D bringen dringend benötigen Tapetenwechsel und ein bisschen Abwechslung zurück.

Auf Magenta VR sind in dieser Woche drei beeindruckende Performances der ukrainischen Tanz-Truppe Light Balance zu sehen.

Innovative Dance-Show aus der Ukraine

Light Balance wurden 2012 in der Ukraine gegründet. Sie reichern Tanz-Choreografien mit cleverer LED-Technik auf Klamotten und Masken an. Vor schwarzem Hintergrund sieht das so aus, als würden LED-Umrisse tanzen.

Zusätzlich zur eigentlichen Tanz-Choreografie erfanden die Ukrainer für diese LED-Technik eine aufwendige, auf die Choreografie abgestimmte Lightshow. Als Gruppe funktionieren die Tänzer gleichzeitig als Leinwand, die die Lightshow transportiert. Ganze Körperteile tauchen plötzlich auf oder verschwinden im tiefen Schwarz des Hintergrunds und Köpfe, Hände, Hüte, Masken und allerlei andere Objekte und Formen tanzen aufeinander abgestimmt zum Beat der Musik.

Diese innovative Verbindung aus Tanz und Technik begeisterte schon viele Menschen, darunter auch das Publikum vom Britain’s Got Talent (2014) und America’s Got Talent im Jahr 2017. Light Balance schaffte es bis ins Finale.

Light Balance rockt den VR-Dancefloor

Jetzt gibt es drei Choreografien der Tanzgruppe auch in VR. Die in stereoskopischem 3D gefilmten Musikclips heben die Bühnendarstellung auf eine neue Qualitätsstufe: Nicht nur ist der Zuschauer ganz nah dran – kaum zwei Armlängen entfernt zeigen die Tanzprofis, was sie draufhaben. Darüber hinaus runden ein 3D-Bühnenbild sowie sparsam eingesetzte 3D-Effekte die Performance ab.

Selbst wer die Musik, eine Mischung aus Dance und HipHop-Klängen, nicht so berauschend findet: Diese Show solltet ihr gesehen haben. Die Performance in VR zeigt erneut das große Potenzial von VR für künstlerische Darstellungen, Konzerte, Filme und vieles mehr.

Light Balance – Jetzt auf Magenta VR ansehen

Drei Clips von Light Balance gibt es ab sofort auf der interaktiven, kostenlosen VR-Plattform Magenta VR: Monster Mash, Beat City und Colors. Darüber hinaus findet ihr dort viele weitere abwechslungsreiche VR- und 360-Grad-Inhalte. Die Mediathek umfasst hunderte Videos aus den Bereichen Unterhaltung, Bildung, Sport und Musik. Am besten seht ihr die VR-Filme mit einer VR-Brille wie der Oculus Go an oder mit Cardboard auf Smartphones (iOS & Android). In der VR-Lounge habt ihr außerdem die Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden 360°-Filme anzusehen.

Weitere Informationen zu Magenta VR findet ihr im verlinkten Artikel.steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.