Virtuelle Reise durch Europas Metropolen: Von der Gracht in die Elphi

Virtuelle Reise durch Europas Metropolen: Von der Gracht in die Elphi
Sponsored Post

Auf der Couch in vier europäische Metropolen reisen: Magenta VR nimmt euch mit auf eine Reise nach Amsterdam, Berlin, Hamburg und Kopenhagen.

Reisen ist in diesem Jahr keine Selbstverständlichkeit. Die Situation rund um das Corona-Virus sorgte für viel Zeit in den eigenen Wänden und auch jetzt hält sich die Reiselust vieler Menschen in Grenzen – der Tourismus läuft nur langsam wieder an.

Es ist nur verständlich, dass die lange Zeit zu Hause das Fernweh anheizt. Glücklicherweise können wir uns via Virtual Reality (Guide) schon mal ein Bild von möglichen künftigen Reisezielen machen – oder auch einfach aus Neugier ein paar Minuten in anderen Städten verbringen.

Magenta VR holt uns aus unseren vier Wänden und zeigt die coolsten Ecken von Amsterdam, Berlin, Hamburg und Kopenhagen. Mit einer VR-Brille (Vergleich) tauchen wir in rund zehnminütige 360-Grad-Videos ein, die interessante Details über die Großstädte verraten und diverse Geheimtipps für den nächsten physischen Besuch bereithalten.

Das Venedig des Nordens: Amsterdam

Berühmt für seine vielen Grachten wird Amsterdam nicht umsonst mit Venedig verglichen. Gute 80 Kilometer sind die vielfältigen Wasserwege lang, die wie ein Netz die Stadt durchziehen. Neben Einblicken in eine Grachtenrundfahrt können wir uns im berühmten Blumenmarkt oder im lebendigen Viertel De Pijp mit seinen unzähligen Cafés und Restaurants umsehen.

Amsterdam ist immer eine Reise wert – auch virtuell. | Bild: Neo Media / Telekom

Kunstbegeisterte dürfen einen Blick auf die Meisterwerke im Van Gogh Museum werfen und im Sakralbau Sankt Nikolaus kommen nicht nur religiöse Menschen auf ihre Kosten. Die Kirche aus dem 19. Jahrhundert beeindruckt durch seine detaillierte Architektur. Hochgeistiges gibt es übrigens auch bei einem Rundgang mit Verkostung in der alten Heineken Brauerei.

Durch riesige Werften und den größten Park der Stadt, den Vondelpark, begleiten wir die Erzählerin auf den A‘DAM Tower. Wagemutige Besucher können in über 100 Metern Höhe die höchste Schaukel Europas besteigen und sich über den Rand der Aussichtsplattform schwingen lassen. Wer es lieber ruhiger mag schließt seine Amsterdam-Rundreise mit einem ganz besonderen kulturellen Erlebnis ab: ein Konzert auf einem Hausboot des Künstlerkollektivs Amsterdam Music Project.

Laut, bunt, dreckig: Berliner Lebensgefühl hautnah

Berlin liebt man, oder man tut es nicht – wer schon länger nicht mehr in Berlin war, kann sich für zehn Minuten von der Couch aus an die bekanntesten und geschichtsträchtigsten Orte der deutschen Hauptstadt versetzen lassen. Denn auch ein Blick in einem 360-Grad-Video vom 368 Meter hohen Fernsehturm ist eine Wucht.

Ganz viel Geschichte und noch mehr Gegensätze: Berlin. | Bild: Neo Media / Telekom

Auch wenn Berlin eher eine herbe Schönheit ist, liegen die Stärken der Stadt vor allem in seiner Geschichte. Ein Besuch am Holocaust Mahnmal erinnert an den millionenfachen Mord durch die Nazis, die von Berlin aus für weltweites, unermessliches Leid sorgten. Und als hätte das nicht gereicht, müssen uns die Überbleibsel der Berliner Mauer, hier insbesondere die offene Eastside Gallery, daran erinnern, dass die Würde des Menschen unantastbar sein sollte.

Danach ist aber Zeit für schöne Dinge des Lebens: Shoppen in Szeneläden in Friedrichshain, Snacks und Getränke im Späti fassen oder nachhaltig speisen in der Kreuzberger Markthalle Neun. Und kennt ihr eigentlich den Teufelsberg?

Die Stadt der tausend Brücken: Hamburg

Wollt ihr in Hamburg shoppen gehen, müsst ihr in die Mönckebergstraße – dort fängt unsere kleine Tour durch die Metropole im Norden Deutschlands an. Shoppingmeilen gibt es aber auch woanders – einen 260.000 Quadratmeter großen Lagerhauskomplex aber nicht: Die Speicherstadt ist Unesco-Weltkulturerbe und unbedingt eine Rundreise wert. Neben vielen Museen und Sehenswürdigkeiten begeistert vor allem die Miniaturwunderwelt Groß und Klein mit 1.500 Quadratmetern voller Modellbahnen, Gebäuden und Figuren.

Atemberaubender Blick von der Elbphilharmonie über den Hamburger Hafen. | Bild: Neo Media / Telekom

Planten und Blomen bei Tag, Reeperbahn bei Nacht: Wer sich tagsüber gut in diversen Parks und Naturschutzgebieten Hamburgs erholt hat, findet abends Spaß und Unterhaltung in den unzähligen Nachtclubs und urigen Kneipen St. Paulis. Falls euch allerdings der Sinn nach klassischeren Entspannungskonzepten steht, ist der Besuch in der Elbphilharmonie – von den Hamburgern „Elphi“ genannt – ein Muss. Das gigantische Wahrzeichen der Stadt ist nicht nur architektonisch beeindruckend, auch die Akustik der Konzertsäle sucht seinesgleichen.

Skandinavisch cool in Kopenhagen

Die letzte Station unserer VR-Tour durch vier große Metropolen Europas ist die Hauptstadt Dänemarks. In Kopenhagen befindet sich die mit 1,1 Kilometern längste Fußgängerzone Europas, genannt Strøget. Sie bildet auch das Zentrum der Stadt.

Kopenhagen ist eine äußert vielfältige Stadt. | Bild: Neo Media / Telekom

Kopenhagen ist eine äußert vielfältige Stadt. | Bild: Neo Media / Telekom

Nyhavn ist dagegen insbesondere auf Instagram ein beliebtes Fotomotiv, vor allem wegen der bunten Häuser. Warum die Häuser unterschiedlich bunt sind, erfahrt ihr auf der virtuellen Rundreise. Von hier aus können wir auch zu einer beschaulichen Bootsfahrt aufbrechen und die vielseitige Stadt vom Wasser aus betrachten. Schloß Amalienborg, die Residenz der dänischen Königin darf natürlich auch nicht fehlen und wir schauen bei der täglichen Wachablösung der dänischen Gardisten zu.

Magenta VR: Infos & Download

Magenta VR ist die interaktive Plattform der Telekom für VR- und 360-Grad-Inhalte. Das kostenlose Angebot könnt ihr auf VR-Brillen (Vergleich) wie Oculus Go sowie mit Smartphones (iOS & Android) abrufen.

Das Angebot umfasst über 200 Videos aus den Bereichen Unterhaltung, Bildung, Sport und Musik. Zusätzlich gibt es eine VR Lounge, in der sich Nutzer treffen und gemeinsam Videos anschauen können.

Weitere Informationen zu Magenta VR findet ihr im verlinkten Artikel.