Werbung kann Spaß machen, wenn Snapchat, Nike und LeBron James die Augmented Reality bemühen.

In einem Foot-Locker-Schuhladen in Los Angeles hängt ein ganz besonderes Plakat des Basketball-Superstars LeBron James: Auf den ersten Blick erkennt man nur eine Illustration. Doch richtet man das Smartphone mit aktivierter Snapchat-App auf sie, dann gibt’s den Wow-Effekt:

James’ digitales Ebenbild erwacht zum Leben, springt aus dem Plakat in Zeitlupe heraus und setzt zu einem astreinen Slam Dunk an. Anschließend steht der digitale NBA-Superstar im Raum und freut sich.

Dass die AR-Werbung die Menschen ins Staunen versetzt, zeigt schon die enorme Resonanz bei Twitter auf ein kurzes Video der AR-Animation: In kürzester Zeit erreichte es über zwei Millionen Aufrufe.

Entwickelt wurde die AR-Erfahrung von der US-Digitalagentur Fishermen Labs mit Snapchats Augmented-Reality-Plattform Lens Studio. Das Plakat dient als Marker, über das die AR-Erfahrung gestartet und räumlich verortet wird. Technisch ist das keine Innovation – es ist eben wie so häufig die Idee und deren Umsetzung, die den Unterschied macht.

Wer die AR-App testen möchte: Zuerst mit der Snapchat-App den Code scannen und anschließend die Smartphone-Kamera auf das Plakat richten.

Code mit Snapchat scannen ... Bild: Nike

Code mit Snapchat scannen … Bild: Nike

... und an Dunk-Action erfreuen. Bild: Nike

… und an Dunk-Action erfreuen. Bild: Nike

Weiterlesen über Augmented Reality:


MIXED-Podcast #156: Drei Jahre XR-Podcast: Highlights, Lowlights, Überraschungen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.