Jaunt gehörte zu den Filmpionieren des VR-Geschäfts. Jetzt steigt das Unternehmen aus. AR soll die Zukunft gehören.

In einer Mitteilung des Unternehmens heißt es, dass im Zuge der Umstrukturierung ein bedeutender Anteil der Mitarbeiter gehen muss. Die VR-Projekte und -Plattformen sollen nach und nach abgewickelt und dann eingestellt werden.

Ursprünglich wollte Jaunt das Netflix für VR werden, investierte sowohl in Kameras als auch 360-Grad-Inhalte und veröffentlichte früh für fast alle VR-Brillen die App Jaunt VR, eine Plattform für 360-Grad-Videos.

Jaunt baute sogar eine eigene 360-Grad-Kamera. Bild: Jaunt

Der MIXED.de XR-Podcast #177

Jetzt reinhören: Facebook OS, Quest-Handtracking und VR-Kino | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.