Update vom 10. September 2018:

Jaunt erwirbt ein Team des US-Unternehmens Personify für eine unbekannte Summe. Die Gruppe schuf “Teleporter”, eine Softwarelösung, die auf das Scanning und Echtzeitstreaming von AR-Objekten optimiert ist. Die Technologie gehört jetzt Jaunt und wird in dessen B2B-Streamingplattform Jaunt XR integriert.

Ursprünglicher Artikel vom 31. August 2018:

Dieses Unternehmen will Hologramm-Streaming Wirklichkeit machen

Mit Tiefenkameras wird in Echtzeit ein 3D-Modell eines Menschen generiert und auf das Smartphone gestreamt.

Eigentlich wollte Jaunt das Netflix für VR-Filme werden. Schon 2015 veröffentlichte das Unternehmen eine Streaming-App für 360-Grad-Filme. Unter anderem investierten Pro Sieben / Sat.1 und Axel Springer in das Unternehmen. Doch das langsame VR-Marktwachstum machte dem Netflix-Plan einen Strich durch die Rechnung.

Jetzt orientiert sich Jaunt laut eigenen Angaben neu und nimmt den B2B-Markt ins Visier. Das beim 360-Filmemachen angesammelte Wissen – Jaunt entwickelte auch eine 360-Grad-Kamera – fließt in ein neues Produkt: Hologramm-Streaming für Telepräsenz-Anwendungen…

Der MIXED.de XR-Podcast #178

Jetzt reinhören: Tik-Tok-Deepfakes, Neon-Wesen und VR-Gewalt | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.