Insta360 stellt eine modulare Actionkamera mit drei Wechselobjektiven, erweiterbarem Akku und KI-Kameramann vor: die Insta 360 R.

Mit dem Abflauen des VR-Hypes dürfte auch die Nachfrage nach 360-Grad-Kameras eher gering sein. Wohl aus diesem Grund nimmt der chinesische Kamerahersteller Insta360 mit Geräten wie der Insta360 GO, ONE und ONE X mehr und mehr den Actioncam-Markt ins Visier.

Das neueste Produkt dieser Kategorie hört auf den Namen Insta360 R und lässt sich dank seinem durch und durch modularen Charakter individuell an die Bedürfnisse des Nutzers anpassen. Das Kernstück der Kamera besteht aus einem Würfel, in dem der Prozessor und ein Touchscreen verbaut sind. Verbunden wird dieser Kern mit einem von drei Objektiven und einem Akku.

Mit dem ersten Objektiv, dem Dual-Lens-360-Mod, filmt man in 5,7K-Auflösung und zwei Fischaugen-Linsen, die die Umgebung in 360 Grad einfangen. Das zweite Objektiv des 4K-Weitwinkel-Mods erlaubt das Filmen im herkömmlichen Format in 4K bei 60 Bildern pro Sekunde und ermöglicht gestochen scharfe Action-Shots.

Der 1-Zoll-Weitwinkel-Mod schließlich soll höchsten Qualitätsansprüchen genügen und kommt mit einem besonders hochwertigen 1-Zoll-Sensor, der brillante 5,3K-Videos und 19MP-Fotos auch bei komplexen Lichtverhältnissen aufzeichnet. Das Objektiv wurde mit Leica zusammen entwickelt.

Insta360 One R Action Cam

Die Cam lässt sich per Sprachsteuerung aktivieren. BILD: Insta360

Der KI-Kameramann im Einsatz

Wie bei allen Insta360-Kameras gibt es auch hier zahlreiche Möglichkeiten, Videos direkt in der Smartphone-App nachzubearbeiten. So können beispielsweise aus 360-Grad-Aufnahmen nachträglich herkömmliche Filme mit künstlichen Kamerafahrten erstellt werden. Dank des neuen KI-Autoframings übernimmt diese Aufgabe optional eine Künstliche Intelligenz, die als KI-Kameramann die interessantesten Motive einer Aufnahme wählt.

Die App unterstützt außerdem Objekterkennung: So kann man ein Objekt in der 360-Grad-Aufnahme berühren und die virtuelle Kamera verfolgt dieses automatisch, selbst wenn es kurzzeitig aus dem Sichtfeld verschwindet und wieder auftaucht.

Eine Reihe von Funktionen sollen Actionfilmern die Arbeit erleichtern: So kann der Touchscreen umgedreht werden, sodass sich Vlogger beim Filmen sehen können. Sprachsteuerung wird ebenfalls unterstützt.

Insta360 One R Twin Edition 1 Inch Edition

Insta360 verkauft die Kamera in drei Editionen. Hier sind zwei zu sehen. BILD: Insta360

Drei Editionen, drei Preise

Die Kamera kommt außerdem mit der patentierten Stabilisierungstechnologie Flowstate 2.0 und ist in bis zu fünf Meter Tiefe wasserdicht. Tiefseetaucher können ein Dive-Case erwerben und damit bis in 60 Meter Tiefe filmen. Ein Night-Shot-Modus optimiert die Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen, in Videos wird das Bildrauschen reduziert und Details bewahrt.

Der Akku ist ebenfalls modular: Der Standard-Akku kann wahlweise durch einen Doppel-Akku für besonders langes Fotografieren und Filmen ausgewechselt werden. Diese und weitere Module sind im Insta360-Shop erhältlich.

Verkauft wird die Insta360 One R ab sofort in drei Editionen: Die Twin Edition kommt mit dem Dual-Lens-360-Mod und dem 4K-Weitwinkel-Mod und kostet 510 Euro. Für besonders hochwertige Action-Aufnahmen gibt es die 1-Zoll-Edition mit dem 1-Zoll-Weitwinkel-Mod, der mit Leica zusammen entwickelt wurde. Sie kostet 600 Euro. Die 4K-Edition schließlich kommt lediglich mit dem 4K-Weitwinkel-Mod und kostet 340 Euro.

Letzte Aktualisierung am 7.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Titelbild: Insta360

Weiterlesen über VR-Kameras:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Apple waits, Oculus goes | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.