Bilder eines Entwicklerkits zeigen: Die Vive Pro kommt mit einer neuen Anschlussbox und zur VR-Brille führt nur noch ein einzelnes, proprietäres Kabel.

Kabetec VR-Brille

Die technischen Daten der HTC Vive Pro wurden schon mehrfach ausführlich besprochen. Weniger Aufmerksamkeit bekam die Linkbox, über welche die VR-Brille mit dem PC verbunden wird. Hier gibt es größere Änderungen und neu einen Knopf zum Ein- und Ausschalten.

Steve Bowler, der Gründer und Leiter des Cloudgate Studio, hat Fotos der neuen Linkbox veröffentlicht, auf denen die Unterschiede zu sehen sind:

Die alte Version, die mit HTC Vive ausgeliefert wird, lässt sich über ein HDMI- oder alternativ ein Mini-Displayportkabel mit dem PC verbinden. Die neue Linkbox setzt hingegen konsequent auf Displayport und bietet keinen HDMI-Anschluss mehr.

Ein Anschluss und Kabel für alles

Displayport anstelle von HDMI zu nutzen, ist eine sinnvolle Entscheidung: Die meisten Grafikkarten verfügen nur über eine…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.