Update vom 22. Februar:

Kabetec VR-Brille

HTC bestätigt gegenüber der Webseite Digitaltrends, dass das Smartphone- und VR-Geschäft ab sofort unter einer Leitung stehen. In den USA will HTC außerdem das Smartphone-Geschäft neu aufstellen, was bis zu 100 Entlassungen zur Folge haben soll. HTC bestätigt den geplanten Stellenabbau und will “die Geschäftsfelder besser aufeinander abstimmen”. Außerdem sollen die Teams stärker zusammenarbeiten.

Ursprünglicher Artikel vom 14. Februar 2018:

HTCs Smartphone-Chef geht, Virtual-Reality-Manager werden befördert

HTC und der Chef der Smartphone-Sparte Chialin Chang trennen sich mit sofortiger Wirkung. Sein Job wird offenbar unter den Virtual-Reality-Managern aufgeteilt.

Der Ausstieg Changs wird mit seinen persönlichen Karriereplänen begründet. Offenbar möchte er im Laufe des Jahres ein Startup für Künstliche Intelligenz gründen. Ende letzten Jahres verkaufte HTCs Smartphone-Sparte Patente und Mitarbeiter im Wert von mehr als einer Milliarde US-Dollar an Google. Das fürs Pixel-Smartphone verantwortliche HTC-Team wechselte die Seiten.

HTC benennt (zumindest noch) keinen Nachfo…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Unreal Engine 5 - ein neues Grafikzeitalter? | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.