Am 3. Oktober 2019 kommt Vive Cosmos auf den Markt. In einem Interview erklärt der Vive-Manager Daniel O’Brien, was HTC mit der neuen VR-Brille erreichen wollte.

“Es handelt sich um ein sehr konsumentenorientiertes Produkt”, betont der für den amerikanischen Markt zuständige Vive-Manager Dan O’Brien in einem Interview mit Venturebeat.

Das erkennt man unschwer an den neuen Eingabegeräten, die sich vom Design der Vive-Stäbe verabschieden und den Touch-Controllern der Spielerbrille Oculus Rift annähern:

“Wir haben viele Bedienungselemente hinzugefügt. Wir glauben, dass sich die Industrie einem De-Facto-Standard nähert. […] Wir haben das Thumbpad durch einen Analogstick ersetzt. Wir haben diesbezüglich viele Anfragen erhalten, besonders von Spielern.”

Die Original-Vive werde “in den nächsten Wochen” aus dem Handel genommen und komplett durch Vive Cosmos ersetzt.

Das Design der Controller erinnert an Oculus Touch. Bild: HTC

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.