Angespielt: Half-Life 2 VR ist besser als das Original

Angespielt: Half-Life 2 VR ist besser als das Original

Half-Life 2 VR portiert den Gaming-Meilenstein aus 2004 in die Virtual Reality. Wie spielt sich Gordon Freemans Abenteuer in VR?

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Wir schreiben das Jahr 2017. Ich besitze seit einigen Monaten eine HTC Vive, bin VR-begeistert und lese: Half-Life 2, einer der besten Shooter aller Zeiten, wird für Virtual Reality portiert. Gute Neuigkeiten für hungrige VR-Fans, die neues Material für ihre Brillen brauchen!

Fünf Jahre später stehe ich am bislang heißesten Tag des Jahres in meinem Zimmer und starte Half-Life 2 VR auf meiner Valve Index.

Dazwischen liegen Jahre, in denen das Mod-Projekt auf Eis lag, gerade so, als hätte der G-Man seine Finger im Spiel gehabt. Die offizielle Story: In der Zeit nach der VR-Ankündigung und Valves Zustimmung sprangen wichtige Entwickler unerwartet ab. 2021 nehmen neue Entwickler um den Team-Leiter Wormslayer die Arbeit wieder auf.

Die Arbeiten an der VR-Portierungen sind seitdem rasant fortgeschritten und ein geschlossener Beta-Test läuft. Half-Life 2 VR soll noch dieses Jahr im Early Access auf Steam erscheinen, vielleicht zum 18. Geburtstag des Originals im November.

Dank des Mod-Teams hatte ich nun die Gelegenheit, Half-Life 2 VR anzuspielen. Was taugt Gordon Freeman in VR?

Half-Life 2 und Alyx

Seit 2017 ist im Half-Life-Universum etwas Unerwartetes passiert: Es gab ein neues Half-Life, es war nicht Half-Life 3 und es war VR-exklusiv. Valves Half-Life: Alyx ist ein Meisterwerk und spielt sich doch in vielen Bereichen völlig anders als Half-Life 2: weniger Shooter, kaum Plattformer, keine Fahrzeuge, keine Brechstange und etwas weniger Physikrätsel.

Empfohlener Beitrag

Logo der Mod mit G-Man und Schauplatz im Hintergrund.
Half-Life Alyx: Levitation – Neuer Gameplay-Trailer zu Hochglanz-Mod
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

All diese Dinge hätten in VR das Potenzial, Motion Sickness auszulösen oder die Immersion zu brechen. Valve ging auf Nummer sicher.

Als ich Half-Life 2 VR starte, frage ich mich daher, wie gut sich der alte Titel für VR eignet. Doch dann stehe ich vor dem G-Man, kurz danach im Zug. Die Drohne blendet mich und über mir gibt Wallace Breen auf einem riesigen Bildschirm die Combine-Propaganda weiter.

Am PC bin ich damals durchgerast zum nächsten Checkpoint. In VR erkunde ich mehrere Minuten die Zughalle und anliegende Räume und sehe Details, die mir niemals aufgefallen sind.

Die Unterdrückung der Combine wirkt deutlich bedrohlicher, als ich es in Erinnerung habe. Die Flucht durch die Apartments ist aufregend, die über die Dächer schwindelerregend.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Das Wiedersehen mit Barney, Alyx, Dr. Kleiner und seiner Headcrab wirkt viel mehr wie eine soziale Zusammenkunft als eine stumpfe Zwischensequenz zum Durchlaufen.

VR als Qualitätsmultiplikator

Das Brechstangen-Schwingen und die Schießeinlagen fühlen sich gut an, auch dank der von Alyx inspirierten Nachlademechaniken und Zweihand-Waffen. Gegenüber Alyx fällt die umfangreiche Auswahl an Waffen auf, die für Abwechslung in den zahlreichen Schießereien sorgt.

Das erste Mal an meine physischen Grenzen komme ich bei der Bootsfahrt: Nach knapp zehn Minuten merke ich, wie mir langsam übel wird.

Doch auch hier haben Wormslayer und sein Team mitgedacht: Ich kann eine Vignette einstellen, das Boot lässt sich außerdem in Außenansicht fahren. Nach der Bootsfahrt spiele ich mit Dog und der Gravity Gun länger fangen, als ich es am Bildschirm jemals gemacht hätte. Und Ravenholm ist gruselig.

Noch gibt es einige Bugs, die nun in der Beta- und anschließenden Early-Access-Phase behoben werden sollen. Doch bereits jetzt spielt sich Half-Life 2 VR hervorragend.

Das Team um Wormslayer schafft hier eine vorbildliche VR-Portierung und zeigt: VR ist ein Qualitätsmultiplikator. Half-Life 2 ist schon am Monitor ein fantastisches Spiel. Doch in VR nehme ich Details wahr, die ich vorher nie beachtet habe.

Die Welt ist glaubwürdiger, die Charaktere lebendiger, die Schießereien spannender. Das liegt auch an Valves Level- und Spieldesign, das eine dermaßen gute Basis für VR-Gameplay bietet, dass man teilweise den Eindruck gewinnt, das Spiel sei schon immer für VR entwickelt worden.

Kurz: Half-Life 2 ist in VR ein besseres Spiel und wird sich mühelos in die Top 10 der besten VR-Spiele einreihen. Danke an das Mod-Team von Half-Life 2 VR für diese tolle Portierung.

Empfohlene Beiträge