Interface-Wissenschaftler der schottischen Universität St Andrews zeigen, dass Googles Miniradar Soli mehr kann als drei Fingergesten erkennen. Es ist ein hochsensibles Messsystem für Menschen und Objekte.

Googles Soli sondert elektromagnetische Wellen ab und erkennt Abweichungen in deren Wellenmuster subillimetergenau. Die Abweichungen entstehen, wenn die Wellen zum Beispiel gegen Hände oder Objekte prallen.

Auf diese Art erkennt das Radar Bewegungen oder sogar einzelne Objekte und deren Beschaffenheit wie Dichte, Form, Oberflächenstruktur und Gewicht.

So klein ist der Soli-Chip. Bild: Google

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Radioaktive Daten und VR Auferstehung | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.