Das auf Handtracking und Gestenerkennung spezialisierte Startup Clay AIR und Qualcomm kooperieren. Gemeinsam wollen sie einen plattformunabhängigen Standard für Handtracking vorantreiben. Das könnte in Form eines neuen Qualcomm-Referenzdesigns geschehen.

Die größte Stärke von Clay Airs Handtracking-Technologie: Sie setzt anders als die Konkurrenz von Leap Motion kein dediziertes Kameramodul voraus. Die VR- oder AR-Brille muss lediglich entweder zwei herkömmliche RGB-Kameras, einen Tiefensensor oder eine Fischaugenkamera im Gehäuse integriert haben. Die Software funktioniert über alle Kamerasysteme hinweg.

Mit Clay Airs Lösung könnten autarke Geräte wie Oculus Quest, Vive Focus oder Lenovo Mirage Solo nachträglich um Handtracking erweitert werden und Hersteller neuer VR- und AR-Brillen müssten keine Spezialhardware verbauen oder eigene Handtracking-Software programmieren. Das würde die Entwicklungs- und Herstellungskosten verringern.

Womöglich Bestandteil von Qualcomms neuem Referenzdesign

Die Algorithmen des Startups sollen mit einer Latenz von acht Millisekunden recht flott arbeiten, wenig Energie verbrauchen und leicht in bestehende Systeme integriert werden können, egal ob es sich um VR-Geräte, Smartphones oder Handtracking-Systeme für Fahrzeuge handelt. Der Automobilhersteller Renault soll bereits auf eine Integration der Handtracking-Technologie hinarbeiten.

Mit dem AIR-Zusatz im Firmennamen (“Artificial Intelligence Recognition”) macht das Startup klar, dass es neben Computer Vision auf maschinelles Lernen für die Fingererfassung setzt. Facebooks Reality Labs forscht ebenfalls an KI-gestütztem Handtracking.

Qualcomm will die Clay-Air-Technologie demnächst auf dem firmeneigenen CES-Stand vorführen. Gut möglich, dass Qualcomm auf der Elektronikmesse eine aktualisierte Version seines Referenzdesigns für autarke VR-Brillen enthüllt. Es diente bereits Vive Focus und Lenovo Mirage Solo als technische Blaupause.

Das aktualisierte Referenzdesign dürfte Qualcomms neuesten und für KI-Berechnungen optimierten Flaggschiff-Chip Snapdragon 855 einsetzen und Clay Airs Handtracking-Technologie implementiert haben.

Die CES 2019 findet vom 8. bis 12. Januar in Las Vegas statt.

Weiterlesen zum Thema:

Titelbild: Clay Air, Quelle: PR Newswire


VRODO heißt jetzt MIXED: Alle Infos
MIXED-Podcast #134: Nintendo VR-Kit und VR-Flatrates | Alle Folgen