Fast 7 Millionen Menschen waren schon in Nikes Metaverse Store

Fast 7 Millionen Menschen waren schon in Nikes Metaverse Store

Gemeinsam mit Roblox experimentiert der Sportartikelhersteller Nike mit Metaverse-Kommerz und NFTs. Jetzt vermeldet der Konzern einen ersten Zwischenstand zu den Besucherzahlen und Aktionen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Das „Nikeland“ existiert im Roblox-Universum und lockt Nutzer:innen mit digitalen Sport- und Spielideen. Die Unterhaltung ist freilich nur Mittel zum Zweck für das eigentliche Ziel: Metaverse-Kommerz. Nike verkauft im Nikeland digitale Schuhe, Kleidung und Accessoires für Roblox-Avatare.

Sieben Millionen Besuche in fünf Monaten

In einem Investoren-Call zu den aktuellen Quartalszahlen spricht Nike-CEO John Donahoe über die Entwicklung des neuen Geschäftszweigs und weitere Metaverse-Investitionen.

Seit das Nikeland im November 2021 bei Roblox eröffnet hat, sollen 6,7 Millionen Menschen aus 224 Ländern das Angebot wahrgenommen haben. Umsatzzahlen speziell für das Nikeland nennt Donahoe nicht, sprach aber über Monetarisierungs- und Aktivierungsstrategien.

Unter anderem übernahm Nike im letzten Dezember das auf digitale Items spezialisierte Start-up RTFKT, das eingegliedert in das neue „Nike Virtual Studio“ im letzten Quartal den ersten offiziellen NFT mit Nike-Marke veröffentlichte. Donahoe sieht diese Aktion als Nikes „ersten Schritt in die Welt der digitalen Produkte“ und stellt weitere Investitionen in Aussicht.

„Wir freuen uns über die positive Dynamik und die Energie, die wir in diesem Bereich bereits sehen, und wir sind gespannt auf die Zukunft, da wir unsere digitale Führungsrolle in der Branche weiter ausbauen werden“, sagt Donahoe.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Nikes Digitalzweig ist der am schnellsten wachsende Bereich des Konzerns mit einem Anteil von 26 Prozent des Gesamtumsatzes der Nike-Marke. Nike meldete bereits ein Patent für eine eigene Metaverse-Welt an, das Nikeverse.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Nike holt LeBron James ins Nikeland

Der Nike-Chef verweist im Nikeland-Kontext speziell auf eine Zusammenarbeit mit dem NBA-Star LeBron James, der während der All-Star-Woche Mitte Februar 2022 als Avatar das Nikeland besuchte und mit der Roblox-Community interagierte. LeBron James „trainierte“ auf dem Nikeland-Basketballfeld Avatare, die während des Events und danach virtuelle Produkte gewinnen konnten.

Dass Stars aus der echten Welt in virtuellen Welten auftauchen und Besucher:innen anlocken sollen, wird insbesondere durch von Millionen jungen Menschen besuchte Fortnite-Konzerte ein relevanter Marketing-Mechanismus. Plattformen wie Roblox oder Fortnite, die bereits Millionen Nutzer:innen in einer jungen Zielgruppe haben, sind daher wie gemacht für Markenauftritte im Nikeland-Stil.

Weiterlesen über das Metaverse:

Quellen: Nike