VR ist ebenso auf Wachstumskurs wie Facebooks Investitionen in die Technologie. Das zeigt ein Gespräch der Facebook-Führungsriege mit Investoren anlässlich der jüngsten Quartalszahlen.

Facebooks Nutzerbasis wuchs während der Corona-Krise auf einen neuen Höchstwert. Die Zahl täglicher Nutzer stieg auf knapp 1,8 Milliarden Menschen, die Zahl monatlicher Nutzer auf 2,7 Milliarden Menschen. Das sind in beiden Fällen 12 Prozent Wachstum im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Der Gesamtumsatz im zweiten Quartal betrug knapp 18,7 Milliarden US-Dollar, was einem Wachstum von 11 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2019 entspricht.

Facebook_Q2_2020_Gesamtumsatz

Facebooks Gesamtumsatz seit dem zweiten Quartal 2018. Hardware-Verkäufe machten im zweiten Quartal 2020 circa zwei Prozent aus. | Bild: Facebook

Umsätze mit Hardware auf Rekordhoch

366 Millionen US-Dollar sind “anderweitigen Umsätzen” zuzurechnen. Damit sind Einnahmen abseits des Anzeigengeschäfts gemeint. Darunter fallen in erster Linie Umsätze aus Hardware-Verkäufen. In diese Kategorie gehören die Oculus- und Portalprodukte.

Diese Umsätze waren im zweiten Quartal 2020 so hoch wie noch nie und übertrafen sogar jene des Weihnachtsgeschäfts 2019. Der Anstieg dürfte der Corona-Krise zu verdanken sein.

“Die Portal-Verkäufe stiegen in diesem Quartal und Oculus Quest wird mehr genutzt als jedes andere Gerät in unserem Ökosystem”, sagte Zuckerberg zu den Investoren.

Quest-Brillen waren während der Quarantäne schwer zu kriegen. Zum einen wegen Produktionsschwierigkeiten, zum anderen wegen hoher Nachfrage. Beide Faktoren waren durch die Krise bedingt.

Facebook_Q2_2020_Anderer_Umsatz

Die anderweitigen Umsätze seit dem zweiten Quartal 2018. | Bild: Facebook

XR-Investitionen steigen und steigen

Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung stiegen um 35 Prozent im Vergleich zur gleichen Periode im Vorjahr. Ein signifikanter Teil davon floss in XR-Forschung. “Das ist ein wichtiger Bereich unserer Investitionen. Der Erfolg von Oculus Quest hat diese Investition verstärkt, auch wenn wir früher bereits voll investierten”, sagte Finanzchef Dave Wehner.

Investitionen in AR und VR hätten gegenüber Portal Vorrang, auch wenn sich das Videochat-Gerät während der Krise gut verkaufte. “Unsere XR-Strategie hat oberste Priorität, was Investitionen betrifft.”

Facebook investierte zum einen in Forschung und Entwicklung, zum andern in Software. Im Juni erwarb Facebook das VR-Studio Ready at Dawn, was Facebooks bislang teuerster Studio-Zukauf gewesen sein dürfte. “Wir investieren weiter in Gaming. Das ist ein wichtiger Bereich für uns”, sagte Wehner.

Quelle: Facebook Q2 2020 Earnings, Titelbild: Facebook

77,00 EUR
Oculus Quest All-in-one VR Gaming Headset – 64GB
2.661 Bewertungen
133,75 EUR
Oculus Quest All-in-one VR Gaming Headset – 128GB
2.661 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 25.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weiterlesen über Facebooks Quartalsberichte:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Ist KI wirklich intelligent? | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.