Dieses grandiose Mixed Reality-Spiel ist bald komplett in Virtual Reality spielbar

Dieses grandiose Mixed Reality-Spiel ist bald komplett in Virtual Reality spielbar

Bald könnt ihr im Mixed Reality-Racer Track Craft jederzeit in den VR-Modus wechseln und jede Strecke hautnah erleben.

FAKTEN

Der tschechische Entwickler Brainz Gamify hat ein umfangreiches Update für sein Mixed-Reality-Rennspiel Track Craft angekündigt. Nach dem Early-Access-Start im vergangenen Jahr soll der Titel bald vollständig in Virtual Reality spielbar sein.

Via X (vormals Twitter) bestätigte das Studio, dass das kommende Update Spieler:innen erlauben wird, jederzeit nahtlos in den VR-Modus zu wechseln und jede Strecke aus der Fahrerperspektive zu erleben.

Das gesamte Spiel wird selbst auf Quest 2 komplett in VR spielbar sein, es wird Multiplayer-Ranglisten und Ligen sowie eine neue Benutzeroberfläche geben. Der Leveleditor soll zudem künftig die Handtracking unterstützen.

KONTEXT

Track Craft: Grandios in Mixed Reality

Der Early Access von Track Craft begann im September 2022. Seitdem hat Brainz Gamify das Spiel unter anderem um einen Ghost-Multiplayer und einen Echtzeit-Multiplayer-Modus erweitert, der es bis zu sechs Spieler:innen ermöglicht, in privaten Räumen gegeneinander anzutreten.

Track Craft ist ein Mixed-Reality-Spiel, in dem ihr ein kleines Fahrzeug über eine virtuelle Autobahn steuert, die durch eure physische Umgebung führt. Dabei müsst ihr Hindernisse, Loopings, Halfpipes und enge Kurven meistern.

Neben Zeitrennen auf kreativen Strecken bietet der umfangreiche Streckeneditor die Möglichkeit, eigene Rennstrecken zu bauen. Track Craft ist derzeit im Early Access für Quest 3, Quest 2 und Quest Pro erhältlich. Der Preis beträgt knapp 10 Euro.

Quellen: Track Craft (X)