Das Unternehmen Voxon Photonics will volumetrische Displays für Hologramm-ähnliche Abbildungen auf lange Sicht massenmarkttauglich machen. Ein Gaming-Tisch für Arcades gehört zu den ersten Produkten.

Das Bild des volumetrischen Displays wird laut Hersteller von einem Standard-Videoprojektor Schicht für Schicht auf eine sich schnell bewegenden Fläche projiziert. Die Fläche bewegt sich so schnell, dass das menschliche Auge die Bewegung als solche nicht mehr erkennen kann – die Ebenen verschmelzen zu einer visuellen Einheit. Eine Brille muss man für diesen Effekt nicht aufsetzen.

Die Halbkugel, die den Screen umgibt, soll Betrachter davon abhalten, die Hand ins Hologramm zu stecken. Für die Darstellung des Hologramms ist sie nicht notwendig. Theoretisch könnte sie weggelassen werden, da sich die Projektionsfläche nicht so schnell bewegen soll, dass sie Verletzungen verursachen kann.

Holo-Gaming-Tisch für Arcades

Voxon bietet das Display in zwei Varianten an: als Standalone-Gerät VX1 für 3D-Motive (siehe Video oben) und integriert in einen Gaming-Tisch Z3D für bis zu vier Spieler, die Titel im Retro-Stil in neuer Hologramm-Optik zocken können. Neben dem Einsatz im Gaming-Tisch eignet sich das Display laut der Erfinder für die Visualisierung medizinischer Bilder in 3D oder für den Unterricht.

Preislich richten sich beide Hologramm-Monitore an Arcades oder Aussteller: VX1 kostet 9.800 US-Dollar zuzüglich Versand, Z3D liegt bei 12.500 US-Dollar. Den Tisch soll es angeblich nur in einer limitierten Auflage von 500 Stück geben – Voxon sieht ihn als ersten Schritt, die eigene Display-Technologie mit der Welt zu teilen.

Die Hologramme können mit diversen Eingabegeräten gesteuert werden: Standard ist ein kompakter Handcontroller, den man drehen und drücken kann. Eine Bedienung mit einem Xbox-Controller oder der Fingertrackingkamera von Ultraleap ist ebenso möglich. Der Arcade-Tisch wurde im Retro-Stil mit Joysticks und Knöpfen ausgerüstet.

Das nächste Etappenziel von Voxon: Das Unternehmen will das aus Star Wars bekannte Holoschach mit ihrer Technologie nachbauen und in einem Millennium Falcon im Star-Wars-Ressort in Disney World platzieren.

Weiterlesen über Display-Innovationen:


MIXEDCAST #167: Varjo VR-2 Ersteindruck, Hololens 2teindruck und AR-Brillen-Schwemme | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.