Ihr wolltet schon immer mal ins Wunderland? In Curious Alice zeigen HTC Vive Arts und das Londoner Museum V&A den Eingang zum VR-Kaninchenbau.

Das Londoner Victoria and Albert Museum und HTC Vive Arts schicken euch ins Wunderland. Im Rahmen eines VR-Live-Events soll Zuschauern aus aller Welt die Ausstellung „Alice: Curiouser and Curiouser“ vorgestellt werden.

Sie befasst sich mit der popkulturellen Entwicklung von Alice im Wunderland und bietet eine eigene VR-Erfahrung vor Ort. Für alle, die es nicht nach London schaffen, erscheint mit „Curious Alice“ eine Wunderland-App für zu Hause.

Das erwartet euch auf dem Alice-Live-Event

Das interaktive VR-Live-Event zur Ankündigung von Alice: Curiouser and Curiouser startet am 22. Oktober um 15 Uhr und wird etwa 45 Minuten dauern. Der Zugang ist kostenlos und erfolgt über die immersive Lern-Plattform Engage.

Dort habt ihr die Wahl, ob ihr mit einer VR-Brille (Vergleich), einem Windows-PC oder einem mobilen Android-Gerät teilnehmt. Zusätzlich bietet das Victoria and Albert Museum auf dem eigenen YouTube-Kanal einen Live-Stream an.

Die Raupe in der VR-Erfahrung Curious Alice

Die Illustrationen fertigte die isländische Künstlerin Kristjana Williams eigens für die V&A-Ausstellung an. | Bild: V&A / Preloaded

Kate Baily, Kuratorin der Ausstellung, wird durch das Event führen. Die virtuelle Umgebung soll eine Mixtur aus den realen Räumlichkeiten des Museums und den fantastischen Landschaften des Wunderlands sein. Euer Avatar kann mit anderen Besuchern interagieren, während ihr fünf kuriose Bereiche erkundet.

Wie in der literarischen Vorlage werdet ihr auch in der Virtual Reality (Guide) eine sich verändernde Umgebung sowie bekannte Schauplätze vorfinden, etwa den Tränensee oder den Gang voller Türen.

Curious Alice: Wunderland-VR für die HTC Vive

Curious Alice wird unmittelbar nach dem Live-Event auf Viveport zum Preis von 4,50 Euro zum Download angeboten. Die Wunderland-App soll später auch auf anderen VR-Plattformen erscheinen. In Curious Alice helft ihr dem weißen Hasen auf der Suche nach seinem verlorenen Handschuh.

Der Garten der Herzkönigin in der VR-Erfahrung Curious Alice

In Curious Alice trefft ihr auf die Herzkönigin und ihre Karten-Schergen. | Bild: V&A / Preloaded

Dabei kostet ihr vom Schrumpftrank, löst die Rätsel der Raupe und trefft auf die Herzkönigin. Das aufwendig animierte VR-Erlebnis basiert auf den Illustrationen der isländischen Künstlerin Kristjana Williams, die speziell für das Begleitbuch zur Ausstellung in Auftrag gegeben wurden. Entwickelt wurde Curious Alice von Preloaded.

Sobald Alice: Curiouser and Curiouser am 27. März 2021 in London eröffnet, könnt ihr vor Ort einen weiteren VR-Ausflug ins Wunderland machen. In „A Curious Game of Croquet“ werdet ihr durch Spiegelportale transportiert, trefft auf die skurrilen Charaktere der Buchvorlage und tretet gegen die Herzkönigin in einer besonderen Partie Krocket an. Der Ticketvorverkauf startet bereits während des Live-Events im Oktober 2020.

Quelle: HTC Vive Arts , Titelbild: V&A

Weiterlesen über VR und Kunst:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.