Auf der CES wird der Automobilhersteller Nissan seine Zukunftsvision des selbstfahrenden, vernetzten Autos vorstellen. Die Grundlage ist die Mixed Reality.

Nissan nennt das technologische Konzept “Invisible-to-Visible” (Deutsch: “Unsichtbar zu Sichtbar”). Die Grundidee: Mittels AR-Brille und AR-fähiger Windschutzscheibe wird eine Mischrealität erzeugt, die reale und digitale Welt vermischt und Autofahrer bislang verborgene Dinge sehen lässt.

Dafür sammelt das Fahrzeug zunächst Informationen über die Außenwelt. Nach außen gerichtete Sensoren erfassen, was in der unmittelbaren Umgebung passiert. Diese Informationen werden mit Daten aus der Cloud zusammengeführt.

Nun kann die Außenwelt auf der Windschutzscheibe mittels Augmented Reality um nützliche, digitale Elemente erweitert oder physische Objekte transparent gemacht werden. So sieht der Fahrer, was hinter einem Gebäude oder der nächsten Kurve auf ihn wartet.

Das Autofahren soll so angenehm wie möglich gestaltet werden: Ist draußen schlechtes Wetter, zeigt das AR-Display die Außenwelt wahlweise so dar, als würde die Sonne scheinen. Wie das aussehen könnte, zeigte Ende 2017 eine Nvidia-KI.

Nissan_Invisible_Visible_1

Die Welt auf transparent schalten. BILD: Screenshot

Verbindung zum Metaversum

Der zweite Pfeiler des Nissan-Konzepts ist die Verbindung zum Metaversum, einer gemeinschaftlich geteilten virtuellen Welt, in die sich der Autofahrer mittels AR-Brille einklinkt.

So soll es möglich sein, Freunde oder Familienmitglieder als 3D-Avatare auf den Nebensitz zu projizieren und sich mit ihnen zu unterhalten, bis man am Bestimmungsort ankommt.

Besucht man einen neuen Ort, soll das Fahrzeug in der Metaversum-Datenbank nach einem ortskundigen KI-Assistenten suchen. Diese erscheint anschließend ebenfalls als 3D-Avatar und dient als Touristenführer.

Nissan will das Konzept nächste Woche auf der CES vorstellen. Das folgende Video legt nahe, dass die Augmented-Reality-Elemente mittels einer AR-Brille des Herstellers Meta demonstriert werden.

Wer die Elektronikmesse besucht, findet Nissan am Stand #6906 in der Nordhalle der Elektronikmesse.

Titelbild und Quelle: Nissan

Weiterlesen zum Thema:


VRODO heißt jetzt MIXED: Alle Infos
MIXED-Podcast #134: Nintendo VR-Kit und VR-Flatrates | Alle Folgen