Die auf virtuelle Treffen und gemeinschaftliches Couchgammeln spezialisierte Social-VR-App Bigscreen für Oculus, HTC Vive und Co. bekommt neue Funktionen.

Die Entwickler positionieren die Bigscreen-App als “soziales VR-Kino”: Nutzer schlüpfen in die Rolle eines Avatars und treffen sich mit Freunden und Fremden in einem virtuellen Kino oder Wohnzimmer.

Auf digitalen TVs und Leinwänden können sie ihr Monitorbild wiedergeben und so zum Beispiel Filme im virtuellen Kinosaal auf der großen Leinwand ansehen oder gemeinsam Spiele streamen. Das ähnelt gefühlt einem Kino- oder Couch-Abend mit Kollegen – nur eben mit VR-Brille.

Bei Reddit kündigen die Entwickler jetzt mehrere große Updates für die nächsten drei Monate an. Sie versprechen “eine komplette Überarbeitung”, die Fehler und Frustmomente beseitigt. Unter anderem wurde das Avatar-System mit mehr Auswahlmöglichkeiten erweitert, außerdem wird es neue Umgebungen geben.

In rund zwei Wochen soll das Bigscreen Beta Update 2019 für PC (Rift, Vive, WMR und mehr) sowie Oculus Go und Samsung Gear VR erscheinen. Interessierte können sich bei Discord vorab für einen Beta Test melden.

Bigscreen ist kostenlos im Oculus Store für Oculus RiftOculus Go und Samsung Gear VR und bei Steam für HTC Vive, Oculus Rift und Windows-Brillen erhältlich. Versionen für Google Daydream und Playstation VR sind in Entwicklung.

Ende 2017 erhielt das Startup elf Millionen US-Dollar von Investoren für die Weiterentwicklung der App. Im Dezember 2017 kooperierte Bigscreen mit Paramount Pictures für ein VR-Kino-Streaming. Gezeigt wurde der 80er-Jahre-Klassiker “Top Gun”. Ziel: Das Kinoerlebnis virtuell neu positionieren in Konkurrenz zu Streaming-Angeboten wie Netflix.

Weiterlesen über Social-VR:


VRODO heißt jetzt MIXED: Alle Infos
MIXED-Podcast #134: Nintendo VR-Kit und VR-Flatrates | Alle Folgen