2018 brachte Google mit “Back to the Moon” sein erstes VR-Doodle heraus: eine Hommage an den Illusionisten und Kinopionier Georges Méliès. Nun wurde der Kurzfilm für Augmented Reality umgesetzt und kann so im eigenen Wohnzimmer betrachtet werden.

Von Georges Méliès sind rund 200 Filme erhalten. Sein bekanntestes Werk ist “Die Reise zum Mond” aus dem Jahr 1902, der als erster Science-Fiction-Film der Geschichte gilt. Aus diesem Film stammt die ikonische Filmszene eines Raumschiffs, das im linken Auge des Monds landet. Méliès hat als Kinopionier die Stop-Motion-Technik erfunden und erste erzählerische Mittel der Filmkunst entwickelt.

2018 brachte Google zu Ehren des Regisseurs das VR-Doodle “Back to the Moon” heraus, das man in 2D, als 360-Grad-Video und mit VR-Brillen ansehen kann. Der VR-Film zitiert Die Reise zum Mond sowie viele weitere Méliès-Filme.

Rückkehr in Augmented Reality

An der Produktion von Back to the Moon war Googles VR-Filmstudio Spotlight Stories beteiligt, das eine Reihe sehenswerter VR-Filme wie Pearl, Son of Jaguar und Age of Sail produzierte. Google schloss das Studio im Frühjahr 2019, die gleichnamige Smartphone-App existiert aber nach wie vor (Android/iOS).

Die AR-Edition von Back to the Moon wurde von den Nexus Studios umgesetzt, die auch für das VR-Original verantwortlich zeichnen. Der AR-Film steht in der Spotlight Stories-App zum Download bereit.

Ich habe ihn mir kurz angesehen und kann sagen, dass er hübsch gemacht ist. Aus technischer Sicht sind die Lichteffekte interessant: Das reale Umgebungslicht färbt sich auf dem Smartphone-Display, je nachdem ob im AR-Film Tag oder Nacht ist. Erscheint der Mond, ist die Szene in blaues Licht getaucht.

Weitere sehenswerte AR-Erfahrungen:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Exit VR | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.