Vor einem Monat kündigte Oculus den Rift-Exklusivtitel Asgard’s Wrath an. In dem von nordischer Mythologie inspirierten Action-Rollenspiel schlüpft man in die Haut von Halbgöttern, die der Menschheit helfen müssen. Im Vorfeld der GDC verrät Oculus Details zum physikbasierten Kampf.

Das Kampfsystem berücksichtige reale Bewegungen, sei jedoch keine perfekte Physiksimulation, sagt der leitende Produzent Mike Doran (via Road to VR).

Die Entwickler wollen mit dem Physiksystem verhindern, dass man durch unrealistisch schnelle oder abrupte Bewegungen Gegner bezwingt. Um dem Kontrahenten Schaden zuzufügen, wird man Angriffe blocken, physische Ausweichbewegungen machen und die Waffe in weitem Bogen schwingen müssen. “Wir wollen, dass das Kämpfen Können voraussetzt. Die Physiksimulation soll die Kämpfe interessanter machen, nicht definieren.”

Magische Waffen

Waffen und Schilde zeigen Abnutzungserscheinungen und können zerbrechen oder unbrauchbar werden, wenn sie nicht von einem Schmied repariert werden, sagt Doran. Geht die Ausrüstung während eines Kampfs kaputt, können Spieler Waffen aus der Umgebung oder von bereits gefallenen Gegnern aufnehmen. Wer schnell genug ist, kann mit einem Schild gegnerische Wurfwaffen aus der Luft abwehren – perfektes Timing vorausgesetzt.

Im Laufe des Spiels schlüpft man in die Rolle diverser Helden und jeder besitzt eine charakteristische Waffe. Die besitzt einzigartige Fähigkeiten und kann verbessert werden. Eine dieser Waffen ist eine einhändige Axt, die wie Thors Hammer auf Gegner geworfen und zurückgerufen werden kann. Zweihändige Waffen wird es in Asgards’ Wrath nicht geben. Die Simulation eines beidhändigen Waffengriffs sei zu komplex.

Der Schwierigkeitsgrad ist einstellbar und betrifft eine Reihe von Parametern: wie viel Schaden die Gegner ausrichten, wie schnell sie angreifen und wie viele Lebenspunkte sie haben. Die Lebensanzeige und das Level der Gegner ist über deren Köpfen zu sehen. Diese Informationen sind deshalb wichtig, weil man es im Spiel mit mehreren Kontrahenten gleichzeitig zu tun bekommt.

Alle übrigen Informationen haben wir in einem Asgard’s-Wrath-Sammelartikel zusammengefasst. Das Spiel wird auf der nächste Woche stattfindenden GDC zum ersten Mal spielbar sein.

Titelbild: Sanzaru Games, Oculus Studios

Weiterlesen über kommende Oculus-Rift-Exklusivtitel:


MIXED-Podcast #143: Google I/O und High Fidelity VR-Abschied | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.