Google AR: Beamt euch den Tokio Tower & oder die Freiheitsstatue ins Wohnzimmer

Google AR: Beamt euch den Tokio Tower & oder die Freiheitsstatue ins Wohnzimmer

Google bietet euch eine Augmented Reality-Führung durch die höchsten Türme Tokios, die Basiliken von Florenz oder die historischen Hallen Südafrikas. Die 3D-Modelle stammen direkt aus Google Earth.

Googles AR-Strategie bezieht sich derzeit vornehmlich auf die eigene Suche: Hier erscheinen 3D-Modelle von Objekten, Tieren oder anderen Themen passend zu einer Suchanfrage. Diese Modelle sind oft animiert, sie können aus vielen Perspektiven und meist in Originalgröße betrachtet werden.

Für die neueste AR-Modell-Sammlung aus dem Hause Google werdet ihr allerdings eure eigenen vier Wände verlassen müssen, wollt ihr sie in Originalgröße anschauen.

Berühmte Gebäude, Monumente und mehr in Augmented Reality anschauen

Das Google Arts & Culture-Team kündigt als neue Funktion geführte 3D-Touren an. Googles Partner-Institutionen können mit diesen Touren durch historische Gebäude oder eine digitale Kunstausstellung führen. Google steuert bei Gebäuden, interessanten Orten und Monumenten die eigenen 3D-Objekte aus Google Earth bei.

Google bindet die 3D-Modelle und die Touren über den Web-AR-Player Model Viewer ein. Über den Viewer können Anbieter interessante Punkte hinterlegen, die Nutzer:innen antippen oder durchscrollen können. Das 3D-Modell animiert dann fließend in die richtige Position, zoomt ein oder aus.

Weitere Tour-Beispiele, etwa zum Tokio Tower, sind auf der Webseite von Arts & Culture verfügbar.

AR-Modelle direkt in der Google Suche aufrufen

Ihr könnt Googles AR 3D-Modelle ebenso direkt über die Google Suche aufrufen, indem ihr etwa „Tokio Tower“ eintippt und nach unten scrollt, bis ihr ein 3D-Modell des Turms und die Anzeige „In 3D ansehen“ seht.

Diese Schaltfläche tippt ihr an und in der anschließenden Übersicht auf „Bei mir ansehen“. Dann führt euch Google durch den Scan- und Projektionsvorgang, mit dem ihr das AR-Modell in eure Umgebung beamen könnt.

Neben dem Tokio Tower könnt ihr viele weitere bekannte Gebäude, Monumente oder Orte aufrufen wie den Turm von Pisa, den Eiffelturm, Alcatraz, Parthenon, die Freiheitsstatue, Stonehenge, die Statue Christus der Erlöser in Rio oder den Petersdom. Probiert es einfach aus.

Die 3D-Modelle in der Suche sind nur mit AR-kompatiblen Android-Smartphones ab Android 7 oder höher oder ab iOS 11 / iPhone 6s oder neuer verfügbar. Bei Apple-Smartphones werden die 3D-Objekte in Safari unter google.com oder über die Google App angezeigt.

Weiterlesen über Augmented Reality:

Quelle: Google