Apple-Brille: Keine WWDC-Vorstellung, aber Feature-Preview möglich

Apple-Brille: Keine WWDC-Vorstellung, aber Feature-Preview möglich

Seit mehr als sechs Jahren gibt es mehr oder weniger handfeste Gerüchte um eine Tech-Brille von Apple. Doch so konkret wie in den letzten Monaten waren sie noch nie.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Findet die unendliche Geschichte über Apples Tech-Brille in den nächsten Monaten also endlich ein würdiges Ende – das zugleich der Anfang einer neuen Ära wird? Der Apple-Journalist Mark Gurman geht weiter davon aus.

Keine Apple-Brille auf der WWDC 2022

Gurman bestätigt in seinem aktuellen Newsletter allerdings erneut, dass eine Enthüllung der Hardware auf Apples Entwicklerkonferenz WWDC 2022 im Juni nicht geplant sei. Gurman bezieht sich auf mit dem Projekt vertraute Quellen.

Ursprünglich soll Apple die wichtige Konferenz als Startpunkt für die Tech-Brille vorgesehen haben, das Enthüllungsdatum aber wegen technischer Probleme der Brille auf Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres verschoben haben. Der Verkaufsstart soll ungefähr zur gleichen Zeit passieren.

Software vor Hardware

Dennoch könnte es laut Gurman zeitnah weitere Neuigkeiten zu Apples XR-Plänen geben: Die kommende Beta-Version von iOS 16 mit dem Codenamen Sydney ist laut Gurman „randvoll mit Referenzen“ für das Headset und dessen Interaktionsmöglichkeiten mit dem iPhone.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Gurman wertet das als Signal, dass die Apple-Brille startet, während iOS 16 aktuell ist – also zwischen Juni 2022 und Herbst 2023, wenn voraussichtlich iOS 17 vorgestellt wird. Schon seit Jahren finden Entwickler:innen in den Codes und Dokumentationen von iOS immer wieder Referenzen auf ein AR-Gerät von Apple.

Empfohlener Beitrag

Ein Renderbild einer möglichen Apple-AR-VR-Brille
Apple-Brille: Tests bestanden, Massenproduktion ab Sommer

Gurman hält es für möglich, dass Apple selbst eine Vorschau auf kommende VR- und AR-Funktionen gibt und eventuell sogar einen Ausblick auf das „Reality Operating System“ (rOS), Apples neuem 3D-Betriebssystem für VR- und AR-Geräte.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Empfohlene Beiträge