Amazon steigt mit “Echo Frames” ins Datenbrillengeschäft ein. Obwohl es eine Brille ist, gibt’s vorerst nix zu sehen.

Kabetec VR-Brille

Amazon präsentiert neue Alexa-Geräte: Neben den aktualisierten Echo-Lautsprechern gibt’s jetzt den Ring “Echo Loop” sowie die Datenbrille “Echo Glasses”, beide Geräte mit integrierter Alexa-Sprachsteuerung.

Echo Glasses mutet an wie eine gewöhnliche Brille und kann auch als solche getragen werden – in den Rahmen passen Korrekturgläser. Die Standard-Gläser ohne Sehkorrektur sind eingebaut, weil eine Brille ohne Gläser albern aussehen würde: Ein Display ist nicht in die Gläser eingelassen.

Alexa flüstert aus dem Brillengestell

Der eigentliche Zweck der Brille hat nämlich nichts mit der Sicht zu tun, sondern nur mit dem Gehör: Echo Glasses soll Amazons Sprachassistenz Alexa jederzeit verfügbar machen.

Über ein integriertes Mikrofon reagiert Alexa auf Sprachbefehle, über Lautsprecher in den Brillenbügeln spricht sie zurück. Laut Amazon kann man mit der Brille auch Telefonate führen.

Im Brillengestell ist ergänzend zur Sprachsteuerung eine Berührungsfläche eingelassen: Streicht man darüber, kann man verschiedene Funktionen nutzen wie beispielsweise eine Erinnerung einstellen. Verbunden wird Echo Frames via Bluetooth mit einem Smartphone. Das Gewicht der Brille liegt bei 31 Gramm.

Echo Frames und Loop: Vorerst nur auf Einladung

Echo Frames soll rund 14 Stunden Akkulaufzeit bieten, dann muss die Brille ans Ladekabel. Wer auf seine Brille nicht verzichten kann, braucht dann wohl wenigstens zwei Echo Frames oder eine…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.